Anzeige
22. April 2014, 12:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

LBBW AM lanciert Devisenfonds

Mit dem Fonds LBBW Devisen 1 bietet die LBBW Asset Management institutionellen Investoren eine neue, auf Carry-Trades ausgerichtete Investmentstrategie an.

W Hrungen750 in LBBW AM lanciert Devisenfonds

Neuer LBBW AM Fonds investiert in Währungen.

Die neue Fondsidee basiert auf dem LBBW FX-Carry-Index ER, der von dem Research der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) entwickelt wurde. Dieser Index wird seit Anfang 2009 täglich veröffentlicht, so dass bereits ein langjähriger und nachvollziehbarer Track-Record besteht.

Der am 14. März 2014 aufgelegte Fonds LBBW Devisen 1 partizipiert über einen Swap unmittelbar an der Index-Performance des Carry-Indexes.  Seit Auflage konnte er laut LBBW AM um rund drei Prozent zulegen. Der LBBW FX-Carry-Index ER setzt sich aus einem Universum von 15 Währungen zusammen. Bei den Carry-Trades werden Niedrigzinswährungen (Short-Position) verkauft, während Hochzinswährungen gleichzeitig (Long-Position) gekauft werden. Dabei werden 50 Prozent der selektierten Währungen gegen den Euro und 50 Prozent gegen den US-Dollar gestellt. Alle selektierten Währungspaare werden gleich gewichtet.

Index-Zusammenstellung zwei Mal jährlich überprüft

Die Index-Zusammenstellung wird grundsätzlich zweimal im Jahr – jeweils im Januar und Juli – überprüft und angepasst. Für die Selektion der entsprechenden Währungspaare gibt es nur ein zentrales Selektionskriterium, die Zinsdifferenz. Beträgt die Zinsdifferenz zwischen zwei Ländern mehr als 1,5 Prozentpunkte, wird eine Short-Position in Euro bzw. US-Dollar auf die betreffende Fremdwährung aufgebaut. Liegt die Zinsdifferenz unter minus 1,5 Prozentpunkten, dann wird analog eine Long-Position in Euro bzw. US-Dollar und einer Short-Position in der jeweiligen Fremdwährung eingegangen, so LBBW AM.

“Mit dieser transparenten und regelgebundenen Investmentstrategie bieten wir unseren Investoren ein nachvollziehbares Konzept an, bei dem sie stets ihre aktuelle Positionierung kennen”, erklärt Gernot Griebling, Leiter Fixed Income & Alternative Investments der LBBW Asset Management. “Ein weiterer wichtiger Aspekt des neuen Fonds ist das im Indexkonzept integrierte Risikomanagement”, so Griebling weiter. Hierbei würden systematisch über einen Risikoindikator sogenannte “Stress-Situationen“ an den Kapitalmärkten identifiziert.

Foto: Shutterstock.com

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Service-Ranking: Deutschlands beste Direktversicherer

Welche deutschen Direktversicherer bieten ihren Kunden den besten Kundenservice? Das Kölner Beratungsunternehmen Servicevalue hat Kunden der Versicherungsgesellschaften hierzu befragt. Zwei Anbieter sicherten sich dabei einen der begehrten “Gold-Ränge”.

mehr ...

Immobilien

Individuelle Konzepte für die Baufinanzierung

Cash. sprach mit Robert Annabrunner, Bereichsleiter Vertrieb 
Deutsche Postbank/DSL Bank, darüber, welche Anforderungen die Kunden an
 eine professionelle Baufinanzierungsberatung stellen und in welcher Weise
 die DSL Bank ihre angeschlossenen Partnervermittler unterstützt.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...