Erfolgsverwöhnte Aktien-Picker der Wall Street fallen zurück

Investoren haben ihre Unzufriedenheit zum Ausdruck gebracht und ihr Geld in Fonds mit geringeren Kosten verlagert, die Indizes abbilden. Im vergangenen Jahr verzeichneten aktiv verwaltete US-Aktienfonds Abflüsse von 98 Mrd. Dollar, während Indexfonds Zuflüsse von 167 Mrd. Dollar sahen. Auf passive Manager entfallen 38 Prozent des 8,7 Billionen Dollar schweren Aktienfondsgeschäfts, zeigen Morningstar-Daten. Somit hat sich ihr Anteil in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdoppelt.

Die Umschichtung könnte zum falschen Zeitpunkt erfolgt sein, sollte der Herdentrieb zu Ende gehen. Angesichts ihrer unter dem Marktdurchschnitt liegenden Entwicklung dürften die Fondsmanager ihr Anlageverfahren ändern.

Auch werde der gesunde Menschenverstand die Oberhand gewinnen, wenn der Konjunkturzyklus reifer und Fundamentaldaten wieder gewürdigt werden, schrieb Brian Belski, Chef-Anlagestratege bei BMO Capital Markets im Ausblick für 2015.

[article_line tag=“Aktienfonds“]

„Längere Phase aktiven Investierens“

“Das bedeutet unserer Ansicht nach, dass wir vor einer längeren Phase aktiven Investierens stehen und die Makro- oder Index-ausgerichteten Ansätze überholt werden”, schrieb Belski.

Royce Funds, die Small-Cap-Aktiensparte von Legg Mason Inc., hat weiterhin Vertrauen in ihren Investmentprozess trotz mehr als 17 Mrd. Dollar an Abflüssen in den vergangenen vier Jahren. Der Royce Premier Fund hat über 15 Jahre 97 Prozent der Konkurrenz geschlagen, allerdings sinkt die Quote auf 7 Prozent für die letzten fünf Jahre, wie Morningstar-Daten zeigen.

Nach Ansicht von Co-Chief-Investment-Officer Frank Gannon haben die nahe Null liegenden US-Leitzinsen die “unbeabsichtigte Folge” gehabt, Aktienkurse von Unternehmen mit hoher Verschuldung oder keinem Gewinn anzuschieben. Normalerweise haben solche Gesellschaften nach einer Rezession das Nachsehen gegenüber Firmen mit besserem Cash-Flow und besseren Bilanzen. Aber diesmal hat es kein Überleben der Fittesten nach Darwin gegeben und Aktien niedriger Qualität profitierten, erläutert Gannon.

Seite drei: Handicap für Manager

1 2 3 4Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.