Anzeige
Anzeige
22. September 2015, 13:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Credit Suisse bringt Produkt gegen den Niedrigzins

Credit Suisse legt ein Garantieprodukt als alternative Lösung im Niedrigzinsumfeld auf.

Gauer-Bodo-Credit-Suisse-neu-2014-7501 in Credit Suisse bringt Produkt gegen den Niedrigzins

Bodo Gauer, Credit Suisse: “Im Niedrigzinsumfeld sind attraktive Bonus-Zahlungen stark nachgefragt.”

Der CS Bonus Cap Garant auf den Euro Stoxx 50 10/2015 bis 10/2022 (CS8A0C/DE000CS8A0C0).  Das Zertifikat soll mit 100 Prozent Kapitalschutz zum Laufzeitende ein hohes Maß an Sicherheit bieten. Zum anderen erfolgt bereits dann die Zahlung eines zusätzlichen Bonus von 14 Prozent des Nennwerts und damit eine Rückzahlung zu insgesamt 114 Prozent des Nennbetrags, wenn der als Basiswert fungierende Euro Stoxx 50 am Ende der Laufzeit lediglich seinen Startwert erreicht. Wenn der Euro Stoxx 50 gar bis zum Laufzeitende über 14 Prozent steigt (im Vergleich zu seinem Startwert), partizipiert der Anleger bis zum Erreichen einer Obergrenze (Cap) eines Indexgewinns von 30 Prozent vollständig an der positiven Wertentwicklung des Euroland-Aktienindex.

Sieben Jahre Laufzeit

Somit birgt laut Credit Suisse das Garantiezertifikat die Chance auf eine Rückzahlung von 130 Prozent des Nennbetrags am Laufzeitende. Der Nennbetrag des Garantieprodukts beträgt 1.000 Euro je Zertifikat. Die Laufzeit liegt bei sieben Jahren bis zum 24. Oktober 2022. Der Emissionspreis der von der Credit Suisse AG, Zürich – handelnd durch die Niederlassung London – begebenen Emission beträgt 100 Prozent des Nennbetrags. Hinzu kommt ein Ausgabeaufschlag, der bis zu 3 Prozent des Nennbetrags betragen kann.

“Attraktiver Bonus”

Bodo Gauer, Leiter Structured Retail Products Deutschland & Österreich, erläutert: “Für die von uns entwickelten Bonus-Cap-Garant-Zertifikate stellen wir eine große Nachfrage fest. Denn sie bieten neben viel Sicherheit eine hohe Chance auf die Zahlung eines im aktuellen Niedrigzinsumfeld attraktiven Bonus. Hinzu kommt bei der aktuellen Emission die Möglichkeit einer Rückzahlung von bis zu 130 Prozent des Nennwerts, falls sich der Euro Stoxx 50 positiv entwickelt.” (fm)

Foto: Credit Suisse

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds


Ab dem 22. Juni im Handel erhältlich.

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Versicherungen

Ideal: Westkamp führt den Aufsichtsrat

Michael Westkamp (67), der frühere Vorstandsvorsitzende der Aachen Münchener Versicherungsgruppe, ist zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden der Ideal Lebensversicherung a.G. und der Ideal Versicherung AG gewählt worden.

mehr ...

Immobilien

Entscheidung im Streit um Kündigungsklausel verschoben

Nach der heutigen Verhandlung im Streit um die Kündigungsklausel in Bausparverträgen kündigte das Landgericht Karlsruhe ein Urteil im Spätsommer an. Geklagt hatte die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg gegen die Bausparkasse Badenia. Verfahren gegen weitere Institute stehen noch an.

mehr ...

Investmentfonds

M&G will Vermögen nicht-britischer Kunden auf Luxemburger Fonds übertragen

Der Brexit sorgt für erste Maßnahmen der Fondsgesellschaft M&G Investments. Das Unternehmen plant, bis Ende 2017 die Vermögenswerte von vier in Großbritannien domizilierten offenen Fonds auf äquivalente Fonds seiner luxemburgischen Fondsplattform zu übertragen.

mehr ...

Berater

“Bei BU-Policen ist verstärkte Aufklärungsarbeit notwendig”

Cash. sprach mit Michael Stille, Vorstandsvorsitzender der Dialog Lebensversicherung, über das Problem der Bezahlbarkeit von BU-Policen und Strategien für eine größere Marktdurchdringung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Das Erbe des BSI

Der Sachwerteverband BSI wird in den Immobilienverband ZIA integriert und aufgelöst. Der langjährige Hauptgeschäftsführer Eric Romba hört auf. Was bleibt vom BSI? Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

BU-Anzeigeverletzung: Die Grenzen der Offenbarungspflicht

“Die weitgefasste Pflicht zur Offenbarung von Gesundheitsbeeinträchtigungen findet ihre Grenze bei Erkrankungen, die offenkundig belanglos sind”, schreibt das OLG Dresden in einem Urteil, bei dem ein Versicherer wegen Anzeigeverletzung von einem BU-Vertrag zurücktreten wollte.

mehr ...