Franklin Templeton legt Renditeziele fest

Die Fondsgesellschaft Franklin Templeton Investments benennt drei Multi-Asset-Fonds um und definiert Ertrags- und Volatilitätsziele für diese Offerten.

Diese sollen Anlegern Anhaltspunkte liefern, welche Erträge und welche Schwankungen in der Regel zu erwarten sind. Die Vorgaben gelten für rollierende Dreijahreszeiträume und werden nicht garantiert.

Neue Namen

Imzugedessen ändern sich die Namen der Fonds: Franklin Diversified Conservative Fund ( LU1147470253 ), Franklin Diversified Balanced Fund (LU1147469677) sowie Franklin Diversified Dynamic Fund (LU1147470766) heißen die Offerten ab sofort, das Wort Strategic hat die Fondsgesellschaft durch Diversified ersetzt. Die Renditeziele liegen zwischen zwei (Conservative) und fünf Prozent (Dynamic) per annum.

[article_line]

Als Neuerung kommen Immobilien, Infrastruktur, Derivatestrategien und Rohstoffe in das Anlageuniversum. Fondsmanager Matthias Hoppe dazu: „Die Finanzkrise von 2008 hat deutlich gemacht, dass eine breite Streuung der Anlagen allein nicht reicht, um ein Portfolio gut zu diversifizieren. Unser Ansatz basiert darauf, über verschiedene Risikofaktoren zu diversifizieren, anstatt nur oberflächlich über einzelne Anlageklassen.“ (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.