Anzeige
Anzeige
16. Dezember 2015, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Matthews Asia bringt asiatischen Dividenden-Fonds

Matthews Asia, Anbieter für asiatische Investments in den USA, hat sein Angebot von in Luxemburg beheimateten Ucits-Fonds um die Auflage des Matthews Asia ex Japan Dividend Fund erweitert.

Matthews Asia - Yu Zhang-Kopie in Matthews Asia bringt asiatischen Dividenden-Fonds

Yu Zhang ist einer der Manager des neuen Matthews Asia Fonds

Der Fonds zielt auf einen attraktiven, absoluten Ertrag durch Investitionen sowohl in asiatische Unternehmen (ohne Japan), die bereits stabile Dividendeneinkünfte generieren, als auch in solche, die ihre zukünftigen Dividenden noch steigern können. Der Fonds wird gemeinsam von Yu Zhang, CFA, und Robert Horrocks, Chief Investment Officer von Matthews Asia, gemanagt.

Hohe Gewinnausschüttungen in Asien

Der Matthews Asia ex Japan Dividend Fund versucht, von der großen Anzahl Dividenden zahlender Firmen in Asien und von deren hohen Wachstumsraten zu profitieren: Das Volumen der Ausschüttungen asiatischer Unternehmen (außerhalb Japans) ist in den vergangenen Jahren signifikant gestiegen und beträgt mittlerweile über 220 Milliarden US-Dollar. Darüber hinaus übertrifft das Wachstum der Dividenden in Asien (ex Japan) das in den entwickelten Märkten bei durchschnittlich 12,2 Prozent jährlich.

Bewährter Dividendenansatz

Die Strategie des Fonds folgt demselben Ansatz wie beim Matthews Asia Dividend Fund, der ebenfalls von Zhang und Horrocks gemanagt wird. Dieser Fonds wurde 2006 in den USA aufgelegt und wird seit 2010 auch als Luxemburger SICAV-Fonds angeboten. “Die Börsen Asiens haben Investoren schon immer wegen ihres Gewinnwachstumspotenzials angezogen”, sagt Yu Zhang. Asien gehöre aber auch zu den größten und am schnellsten wachsenden Märkten weltweit in Bezug auf Dividendenzahlungen, so der Fondsmanager. “Im Vergleich zu vielen asiatischen Aktienfonds, welche auf Anteilspapiere mit den höchsten Erträgen setzen, ist unser Ansatz anders”, fährt Zhang fort. “Wir investieren sowohl in Firmen, die schon jetzt attraktive Erträge bieten, als auch in Unternehmen, die Chancen für zukünftiges Dividendenwachstum haben. Basierend auf unserer Erfahrung im Umgang mit Dividendenportfolios in Asien im zurückliegenden Jahrzehnt glauben wir, dass dieser Ansatz ein effektiver Weg ist, um Einkünfte zu generieren und gleichzeitig beständige Erträge mit geringerer Volatilität zu liefern.”

“Anhaltendes Bedürfnis der Anleger nach Einkommenslösungen”

Jonathan Schuman, Head of Global Business Development und in dieser Funktion für die internationale Geschäftsentwicklungsstrategie von Matthews Asia verantwortlich, ergänzt: “Die asiatischen Aktienmärkte spielen im anhaltenden Bedürfnis der Investoren nach Einkommenslösungen weiterhin eine bedeutende Rolle. Mit unserem Flagschifffonds Matthews Asia Dividend Fund haben wir großen Erfolg erzielt, haben aber auch erkannt, dass viele Anleger bei ihrem Portfolioaufbau Japan vom Rest Asiens trennen. Der Matthews Asia ex Japan Dividend Fund trifft diesen Ruf des Marktes durch einen Investmentansatz, der unseren Kunden über den Verlauf vieler Marktzyklen schon gut gedient hat.” (fm)

Foto: Matthews Asia

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Financial Advisors Awards 2017: And the winners are…

Das Hamburger Medienhaus Cash. hat am 22. September im festlichen Rahmen der Cash.Gala die Financial Advisors Awards 2017 in sieben Kategorien für gleichzeitig innovative, transparente, vermittlerorientierte und kundenfreundliche Produkte der Finanzdienstleistungsbranche vergeben.

mehr ...

Immobilien

Fast vier von zehn Haushalten stark durch Mieten belastet

Fast vier von zehn Mieter-Haushalten in Deutschland müssen mehr als 30 Prozent ihres Einkommens für die Miete ausgeben. Etwa jeder sechste Haushalt zahlt sogar mehr als 40 Prozent des Nettoeinkommens für die Bruttokaltmiete.

mehr ...

Investmentfonds

Das Risiko an den Märkten ist nicht größer geworden

Die Welt ist voller Unsicherheiten. Es ist jedoch kaum möglich, stichhaltige Argumente für die Auffassung zu finden, die Unsicherheit sei derzeit ungewöhnlich hoch. Hurrikane, geopolitische Konflikte, Unklarheit über den politischen Kurs und potenzielle Umwälzungen in der Wirtschaft hat es in praktisch jedem Jahrzehnt seit dem Zweiten Weltkrieg gegeben, sagt Valentijn van Nieuwenhuijzen von NN Investment Partners.

mehr ...

Berater

AfW: Ehemaliger Vorstand Carsten Brückner verstorben

Der langjährige Vorstand des Bundesverbands Finanzdienstleistung AfW Carsten Brückner ist plötzlich und unerwartet verstorben. Seine Vorstandstätigkeit musste er Anfang dieses Jahres aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...