11. Mai 2016, 13:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Laransa PWM bringt neue Absolute-Return-Lösung

Die Laransa Private Wealth Management GmbH bietet Anlegern ab sofort das Laransa Wertspeicher-Portfolio an. Bei diesem Anlagekonzept geht es darum, stetige Erträge zu erzielen, die Wertschwankung zu begrenzen und eine echte Alternative zum Tagesgeldkonto zu bilden. 

Bj Rn SiegismundLaransaonline in Laransa PWM bringt neue Absolute-Return-Lösung

Björn Siegismund, Laransa PWM

“Das Dilemma der Anleger ist groß. Tagesgeld, Festgeld und Anleihen bringen so gut wie keine Zinsen mehr. Aktien schwanken stark und sind für viele Anleger zu risikoreich. Hier bieten wir mit dem Laransa Wertspeicher-Portfolio eine alternative Anlagemöglichkeit”, so Björn Siegismund, Chief Investment Officer der Laransa Private Wealth Management GmbH.

Institutionelle Anleger als Vorreiter

“Internationale Stiftungen und Pensionskassen setzen bereits seit Jahren erfolgreich auf Absolute-Return-Strategien. Mit dem Laransa Wertspeicher-Portfolio bekommen nun auch Privatanleger die Möglichkeit in ein breit diversifiziertes Absolute-Return-Portfolio zur investieren – und zwar auf Basis unseres standardisierten und etablierten Prozesses”, so Siegismund weiter, der in seiner vorherigen beruflichen Station u.a. verantwortlich für den Aufbau eines Absolute Return Portfolios im Gegenwert von vier Milliarden Euro war.

Erträge unabhängig vom Markt angepeilt

Durch die Zusammensetzung verschiedener Absolute Return Strategien sollen mit dem Laransa Wertspeicher-Portfolio Erträge erzielt, die unabhängig von der jeweiligen Marktphase sind und sich nicht an einem Index orientieren. Ein wesentlicher Vorteil ist, dass der Anleger mit dem Wertspeicher-Portfolio das Insolvenzrisiko der Bank für sich ausschließt, da die Geldanlage in Wertpapieren erfolgt, die bei der Bank nur verwahrt werden.

Laufzeit von mindestens 36 Monaten

Der Aufbau eines Laransa Wertspeicher-Portfolios beginnt ab 100.000 Euro. Die angestrebte Rendite liegt bei vier Prozent p.a. bei vier Prozent erwarteter Volatilität und einem empfohlenen Anlagehorizont von 36 Monaten. Die Laransa PWM übernimmt das quantitative und qualitative Controlling der Absolute Return Portfoliobausteine sowie das jährliche Rebalancing der Portfoliogewichtung. Der Anleger kann täglich über sein Geld verfügen, ist nicht an Vertragslaufzeiten oder Kündigungsfristen gebunden. Zuzahlungen bzw. Auszahlung sowie regelmäßige Entnahmen ab 500 Euro sind möglich. (fm)

Foto: Laransa PWM

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Provisonsdeckel: Ideologie ersetzt Sachverstand? 

Der Provisionsdeckelentwurf polarisiert. Nun hat sich Bayerische Vorstand Martin Gräfer zum neuen offiziellen Referentenentwurf deutlich geäußert. Ideologisch motiviert, ohne Sachverstand und verfassungsrechtlich und europarechtlich unzulässig, lauten die Vorwürfe unter anderem. Der Kommentar im Wortlaut.

mehr ...

Immobilien

Baubranche: Boom setzt sich fort – Genehmigungen stagnieren

Im deutschen Bauhauptgewerbe geht die gute Konjunktur weiter. Trotz eines leichten Rückgangs im Vergleich zum Januar registrierten die Betriebe im Februar den höchsten jemals gemessenen Neuauftragswert für diesen Monat.

mehr ...

Investmentfonds

EY: Dax-Konzerne verdienen insgesamt weniger

Die Konjunkturabkühlung hinterlässt Spuren in den Bilanzen der deutschen Börsenschwergewichte. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Beratungs- und Prüfungsunternehmens EY.

mehr ...

Berater

Neuer IT-Vorstand bei der BCA

Der Maklerpool BCA hat mit Roman Schwarze einen Nachfolger für IT-Vorstand Christina Schwartmann gefunden, die Ende März auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausgeschieden ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...