Anzeige
26. Januar 2016, 12:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pioneer Investments mit starkem Jahr 2015

Der weltweit tätige Vermögensverwalter Pioneer Investments lieferte auch 2015 ein starkes Ergebnis mit Rekordzuflüssen von 15,2 Milliarden Euro weltweit.

Giordano-Lombardo-OK-Kopie in Pioneer Investments mit starkem Jahr 2015

Giordano Lombardo, Pioneer Investments

Der Nettoumsatz stieg im Jahresvergleich um 15 Prozent und das verwaltete Vermögen belief sich Ende Dezember 2015 auf 224 Milliarden Euro, was einem Wachstum von elf Prozent im Vergleich zum Dezember 2014 entspricht.

Pioneer verzeichnete einen Zuwachs der Vermögenswerte in allen Geschäftsbereichen. Besonders solide waren die Zuflüsse aus Italien und Deutschland. Auch Asien und Lateinamerika zeigten eine positive Dynamik. Laut Daten von Morningstar zu Zuflüssen in Investmentfonds befand sich das Unternehmen im Multi-Asset-Bereich weltweit auf Rang 4 und im alternativen Fondssegment auf Rang 9.

Multi Asset und liquide Alternativstrategien gefragt

Zurückführen lässt sich dies auf die starken Zuflüsse in den Segmenten Multi-Asset- und den liquiden Alternativstrategien. Diese wachsenden Anlageklassen ergänzen das langjährige Angebot im Renten- und Aktienbereich, das auch 2015 wieder zum positiven Unternehmensergebnis beitrug. “Wir freuen uns, dass unsere Kunden uns langfristig Vertrauen schenken. Dieses Vertrauen bedeutet für uns eine große Verantwortung, die im Mittelpunkt unseres Handelns steht. Dies gilt insbesondere angesichts der gegenwärtigen Marktvolatilität und den aktuellen Liquiditätsbedingungen, aber auch vor dem Hintergrund der makroökonomischen Bedenken, wie der Effektivität der Geldpolitik, der Prognose für China und der Entwicklungen in den Schwellenländern”, so Giordano Lombardo, CEO und Group CIO von Pioneer Investments.

Kapitalerhalt im Vordergrund

“Unsere oberste Priorität ist, das Kapital unserer Kunden zu erhalten, indem wir weiterhin unseren bewährten Investmentansatz verfolgen. Außerdem ist es wichtig, dass wir uns weiterhin auf das Risikomanagement konzentrieren, neue Chancen für unsere Kunden in Zeiten schwacher Märkte erschließen und für unsere Kunden mit einem langfristigen Horizont investieren”, so Lombardo weiter.

Vor dem Hintergrund des Rekordtiefs bei Zinsen und schwindenden Renditen aus herkömmlichen Anlageklassen hat Pioneer Investments sein Produktangebot weiterentwickelt und sein Portfolio um innovative Investmentlösungen ergänzt. Dazu gehört beispielsweise die Target-Income-Familie, die zum Ziel hat, dass Investoren von höheren regelmäßigen Erträgen profitieren können. Sie verzeichnete in den nicht einmal vier Jahren seit Auflage Zuflüsse in Höhe von zehn Milliarden Euro. Die High-Conviction-Aktienstrategien von Pioneer, etwa US Fundamental Growth und European Potential, verzeichneten ebenfalls sehr hohe Zuflüsse. Im Rentenbereich hat Pioneer sein Angebot 2015 um eine innovative, globale BIP-gewichtete Anleihestrategie und eine Kurzfriststrategie bei Emerging Markets Bonds erweitert. (fm)

Foto: Pioneer Investments

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

R+V legt Wachtsumsprogramm auf

Die R+V-Versicherung legt ein umfassendes Wachstumsprogramm auf und will das Onlinegeschäft kräftig ausbauen. Bis zum 100-jährigen Firmenjubiläum im Jahr 2022 sollen die Beitragseinnahmen auf 20 Milliarden Euro steigen, kündigte der neue Vorstandschef Norbert Rollinger am Dienstag in Wiesbaden an.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein kooperiert mit Exporo und Zinsland

Die Dr. Klein Firmenkunden AG wird künftig mit den Crowdinvesting-Plattformen Exporo und Zinsland kooperieren. Die Kooperation soll Projektentwicklern helfen, möglichst viele Projekte gleichzeitig am Markt zu platzieren.

mehr ...

Investmentfonds

Neuberger Berman bleibt für Europa-Aktien optimistisch

Nach der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl sind viele Investoren erleichtert. Auch Neuberger Berman sieht die Zukunft des alten Kontinents eher positiv. Dies liegt auch an den sich aufhellenden Konjunkturaussichten. Gastkommentar von Andrew Wilmont, Neuberger Berman

mehr ...

Berater

EZB: Extrem niedrige Zinsen und mehr Wettbewerb fördern Kreditvergabe

Die Nachfrage nach Bankkrediten in der Eurozone ist zuletzt weiter gestiegen, teilt die Europäische Zentralbank (EZB) mit. Extrem niedrige Zinsen und vielversprechende Aussichten für die weitere Entwicklung am Immobilienmarkt seien für die höhere Nachfrage verantwortlich.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ bündelt maritime Aktivitäten

Die Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) bündelt die bisher in verschiedenen Konzerngesellschaften erbrachten Fonds- und Assetmanagementleistungen für sämtliche maritimen Investments unter dem Dach der neuen Ernst Russ Maritime Management GmbH & Co. KG (ERMM).

mehr ...

Recht

ZIA: Senkung der Grunderwerbsteuer wäre beste Eigenheimförderung

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) fordert, die Grunderwerbssteuer zu senken. Bei der Förderung von Wohneigentum sollte die Regierung nicht auf Zuschüsse sondern auf Steuersenkungen setzen.

mehr ...