4. Mai 2016, 08:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Union Investment legt neuen Fonds ‚UniAusschüttung‘ auf

Union Investment bietet seit dem 29. April 2016 den Multi-Asset-Fonds ‚UniAusschüttung‘ an. Mit der Auflegung kommt Union Investment dem Wunsch vieler Anleger nach regelmäßigen und planbaren Ausschüttungen entgegen.

Union in Union Investment legt neuen Fonds ‚UniAusschüttung‘ auf

Die neue Zentrale von Union Investment.

Diese erfolgen grundsätzlich quartalsweise und werden durch die Nutzung unterschiedlicher Ausschüttungsquellen, zum Beispiel Dividenden, Zinsen oder Options-Prämien, erzielt. Sein Anlageschwerpunkt liegt auf einer breiten Streuung über mehrere Anlageklassen hinweg, dazu gehören Aktien weltweit, Renten weltweiter Emittenten und Währungen sowie Geldmarktinstrumente.

Globale Streuung bietet Chance auf Kursgewinne

Darüber hinaus bietet der Fonds durch seine weltweite, aktive Allokation über verschiedene Anlageklassen und Instrumente hinweg die Chance, zusätzlich mittel- bis langfristig von Kursgewinnen zu profitieren. „Mit dem UniAusschüttung können Anleger von Unternehmen profitieren, die eine hohe und nachhaltige  Dividendenpolitik haben, gleichzeitig aber auch von attraktiven Zinsniveaus, beispielsweise bei Staatsanleihen aus den Schwellenländer“, erläutert Portfoliomanager Michael Nipp aus dem Multi-Asset Management-Team bei Union Investment. „Er kann den Anlegern helfen, ihre Sparziele, wie beispielsweise die Ergänzung der staatlichen Rente, den Vermögensaufbau für Kinder oder die Erfüllung von Lebenswünschen, auch im Umfeld niedriger Zinsen zu erreichen“, sagt Nipp.

Aber auch für Sparer, die nach einer Beimischung zur Diversifikation des Depots suchen, sei der UniAusschüttung geeignet. Der Anlagehorizont sollte mittel- bis langfristig sein und sie sollten bereit sein, für attraktive Ertragschancen auch erhöhte Risiken in Kauf zu nehmen, so der Portfoliomanager weiter. Der Fonds kann auch mittels eines Sparplans ab 25 Euro monatlich bespart werden.

Für die strategische Ausrichtung des UniAusschüttung ist das Multi-Asset Management-Team verantwortlich, das auf eine langjährige Investmentexpertise für unterschiedliche Managementansätze sowie Produkte blicken kann. Darüber hinaus wird das Union Investment Committee, das auf monatlicher Basis die Kapitalmarktstrategie von Union Investment formuliert und damit die Leitplanken für die taktische Steuerung der Fonds setzt, als wichtige Informationsquelle hinzugezogen. (tr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

AfW kritisiert Ergebnis der Präsidiumswahl des GDV

Der AfW Bundesverband Finanzdienstleistung bemängelt, dass wie schon in den Vorjahren kein Vertreter der Maklerversicherer in das Präsidium des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) gewählt wurde. Beim GDV reagiert man schmallippig auf die Kritik.

mehr ...

Immobilien

Akutes Risiko für Immobilienblase in München und Frankfurt

München und Frankfurt liegen beim Risiko einer Immobilienblase nach Einschätzung der Großbank UBS weltweit vorne. Die Städte zeigten unter 25 betrachteten Metropolen die deutlichsten Zeichen einer Überhitzung, teilte das Schweizer Geldhaus am Mittwoch in Frankfurt mit.

mehr ...

Investmentfonds

Trump vs. Biden – das Ergebnis des ersten TV-Duells

Sie brüllten, sie beleidigten sich, sie fielen sich gegenseitig ins Wort: Das erste TV-Duell zwischen Donald Trump und Joe Biden hat wohl die Erwartungen vieler US-Amerikaner noch untertroffen. Eine Blitzumfrage von CBS News gemeinsam mit YouGov unter US-Amerikanern, die das TV-Duell verfolgt haben, zeigt nun, dass die Debatte beiden Kandidaten eher geschadet als genützt hat.

mehr ...

Berater

Corona-Effekt: BVR rechnet 2020 und 2021 mit hoher Sparquote

In der Coronakrise werden die Deutschen ihrem Ruf als Nation von Sparern gerecht. Sowohl 2020 als auch 2021 dürfte die Sparquote deutlich steigen, wie der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) am Mittwoch prognostizierte.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin bestellt Abwickler für Acada-Geschäfte

Die Finanzaufsicht BaFin hat bereits mit Bescheid vom 1. September 2020 zur Abwicklung des durch die mittlerweile insolvente Adcada GmbH, Bentwisch, unerlaubt betriebenen Einlagengeschäfts einen Abwickler bestellt. Das machte die Behörde nun auf ihrer Website bekannt.

mehr ...

Recht

Rente im Ausland: Das müssen sie beachten

Der 1. Oktober ist Tag der Senioren oder einfach Weltseniorentag. Er wurde 1990 durch die UNO initiiert, um die Leistungen der Älteren zu würdigen. Immer mehr deutsche Rentner zieht es zur Rückschau auf die Lebensleistung dauerhaft in andere Länder. Sich zur Ruhe setzen, wo andere Urlaub machen? Was dabei zu beachten ist.

mehr ...