3. Dezember 2019, 10:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Uneinigkeit am Konjunkturhorizont

Am Montag lautete das Fazit diverser globaler Markit-Einkaufsmanagerindizes für das verarbeitende Gewerbe: unentschieden zwischen Konjunkturoptimisten und Pessimisten. Ein Beitrag von Carsten Mumm, Chefvolkswirt bei der Privatbank Donner & Reuschel.
Carsten-Mumm in Uneinigkeit am Konjunkturhorizont

Zwar übertrafen die Werte für die Eurozone, Deutschland, Frankreich und USA jeweils die Erwartungen und lagen höher als im Vormonat, doch deuteten sie – bis auf Frankreich – alle auf eine weiter sinkende Industrieproduktion hin. In China überzeugte zwar der entsprechende HSBC-Einkaufsmanagerindex, allerdings wurde die positive Stimmung durch einen mit nur 48,1 Punkten deutlich unter den Erwartungen liegenden ISM-Einkaufsmanagerindex in den USA getrübt. Im Zuge dessen fielen die europäischen Aktienmärkte deutlich ins Minus. Die wahrscheinliche Verschiebung des Handelsdeals zwischen China und den USA auf das kommende Jahr baute diesen noch aus.

Die erhoffte konjunkturelle Bodenbildung bleibt also noch unsicher. Weiteren Aufschluss dazu geben im Laufe der Woche die Auftragseingänge in der Industrie, das Wachstum der Industrieproduktion für Oktober in Deutschland sowie die Oktober-Auftragseingänge und der Arbeitsmarktbericht in den USA. Angesichts der weiterhin bestehenden Quasi-Vollbeschäftigung und vor dem Hintergrund des anstehenden Weihnachtsgeschäfts dürfte der Konsum die Dynamik der US-Volkswirtschaft allerdings weiter hoch halten.

Foto: Donner & Reuschel

Ihre Meinung



 

Immobilien

Wo Eigentumswohnungen am schnellsten verkauft sind

Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen ist ungebrochen. Ein Indiz dafür ist die durchschnittliche Vermarktungszeit, die Immoscout24 für ganz Deutschland untersucht hat. Wo die Objekte besonders schnell weg sind

mehr ...

Investmentfonds

Oddo BHF AM verstärkt sich in Deutschland und Österreich

Zwei erfahrene Vertriebsexperten verstärken das Wholesale-Team für Publikumsfonds von Oddo BHF Asset Management in Deutschland und Österreich.

mehr ...

Berater

Handelsvertreter: Freistellungsvereinbarungen vertraglich sauber regeln

Auch bei Handelsvertretern kommt es immer wieder zu Freistellungen bei gekündigten Verträgen. Sie sollten aber darauf achten, dass die Regelungen wirtschaftlich nicht zu ihrem Nachteil ausfallen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schweizer Verwahrer für “Kryptowerte” will nach Deutschland

Die Crypto Storage AG aus Zürich will eine eigene Präsenz in Deutschland aufbauen und kündigt an, eine Lizenz als “Kryptowerteverwahrer” für digitale Werte wie Bitcoin beantragen zu wollen. Hintergrund sind die neuen gesetzlichen Regelungen in Deutschland ab 2020.

mehr ...

Recht

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...