Gold und Silber im Höhenrausch

Gold und Silber im Höhenrausch

Der Goldpreis hat in diesem Jahr um rund zehn Prozent zulegen können und ist mit diesem Anstieg einer der besten Rohstoffe im ersten Halbjahr. Zahlreiche Gründe sprechen für eine weitere Erholung, das Umfeld hat sich gegenüber den Vorjahren deutlich aufgehellt. Zuletzt konnte auch der Silberpreis deutlich zulegen, was aber wohl auf Short-Eindeckungen zurückzuführen ist.

Warum sich niemand mit der Fed anlegen sollte

Warum sich niemand mit der Fed anlegen sollte

Die US-Notenbank verkündete jüngst, dass sie eine Zinssenkung in diesem Jahr nicht ausschließe – prompt investieren Anleger hoffnungsvoll in Aktien, woraufhin der Dow-Jones auf ein Allzeithoch stieg. Auch der S&P 500 erreichte einen Rekordstand und verweilte für einige Tage über der 3.000-Punkte-Marke. Wie sollten Investoren auf diese Kapriolen reagieren? Ein Kommentar von Joseph V. Amato, Chief Investment Officer Equities bei Neuberger Berman.

5vor5 Finanz.News

Abonnieren Sie unseren Newsletter direkt und kostenlos hier:

Konsum: Gedämpfte Stimmung beim Verbraucher

Konsum: Gedämpfte Stimmung beim Verbraucher

Bisher war der starke Konsum in Deutschland ein wichtiger Treiber für die Konjunktur. Die leichte Eintrübung auf dem Arbeitsmarkt überträgt sich nun allerdings auf die Kauflaune, wie der Verbrauchervertrauensindex des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt.

Strukturelle Anpassungen: Was bedeutsamer als der Handelskonflikt ist

Strukturelle Anpassungen: Was bedeutsamer als der Handelskonflikt ist

Das nachlassende Wirtschaftswachstum, wirtschaftliche und politische Probleme in den einzelnen Ländern, sowie Handelskonflikte – alle diese Punkt machten den Emerging Markets in der vergangenen Zeit zu schaffen. Konjunkturelle und strukturelle Gründe geben Anlegern dennoch Anreize für attraktive  Schwellenländeraktien. Ein Kommentar von Julie Dickson, Investment Director bei Capital Group.

Investments in Indien erfordern Geduld

Investments in Indien erfordern Geduld

Die Indische Wirtschaft ist noch angeschlagen von der schwachen Binnennachfrage und den schwachen Finanzierungsbedingungen im Schattenbankensektor. Eine Erholung des Marktes sehen Experten in der Weiterqualifizierung von Arbeitnehmern. Ohne eine steigende Auslandsnachfrage tritt ein positives Wachstum eher unwahrscheinlich ein. Ein Kommentar von Sébastien Galy, Senior-Makrostratege bei Nordea Asset Management.

Beruhigungspille des EU-Parlaments

Beruhigungspille des EU-Parlaments

Stabilität in Institutionen und Regierungs- bzw. Handlungsfähigkeit werden aufgrund des Kampfes um das wichtigste EU-Amt vernachlässigt. Überraschungen auf den Finanzmärkten dennoch unwahrscheinlich. Ein Kommentar von Michael Beck, Leiter Asset Management beim Bankhaus Ellwanger und Geiger.

Chinas neueste BIP-Zahlen: Weniger zyklisch, mehr strukturell anlegen

Chinas neueste BIP-Zahlen: Weniger zyklisch, mehr strukturell anlegen

Chinas Wirtschaft kühlt sich weiter ab. Grund dafür ist der schwelende Handelskonflikt mit den USA. Anleger sind verunsichert. Forderungen an die Politik für mehr Lockerungen sollen zeitnah realisiert werden, um Investoren zu beruhigen. Ein Kommentar von Charles Sunnucks, Co-Fondsmanager des Jupiter China Select SICAV bei Jupiter Asset Management.

Deutsche Industrie geht auf dem Zahnfleisch

Deutsche Industrie geht auf dem Zahnfleisch

Spätestens seit der Gewinnwarnung von BASF in der vergangenen Woche dürfte klar sein: Dem verarbeitenden Gewerbe in Deutschland steht das Wasser bis zum Hals. Der Chemiekonzern hat das Handtuch in den Ring geschmissen und geht für 2019 nun von einem deutlichen Gewinnrückgang aus. Noch im Mai war man in Ludwigshafen von einem Gewinnzuwachs ausgegangen. Ein Kommentar von Felix Herrmann, Kapitalmarktstrategie bei BlackRock.

Mehr Cash.

Gold: Anonyme Tafelgeschäfte vor dem Aus

Gold: Anonyme Tafelgeschäfte vor dem Aus

Ein Referentenentwurf des Finanzministeriums versetzt die Goldbranche in Aufruhr. Um eine EU-Geldwäscherichtlinie durchzusetzen, sollen sogenannte Tafelgeschäfte deutlich eingeschränkt werden. Ein Statement von Dominik Lochmann, Geschäftsführer der ESG Edelmetall-Service GmbH & Co. KG.

US-Markt: Überraschungen im zweiten Halbjahr

US-Markt: Überraschungen im zweiten Halbjahr

Wider aller Zweifel wird die US-Notenbank Fed den Leitzins auf ihrer nächsten Sitzung um voraussichtlich 0,25 Prozent senken. Welche Einflüsse das aktuelle wirtschaftliche Umfeld auf die Trendentwicklung im zweiten Halbjahr haben kann und wie die Zinssenkung zu bewerten ist. Kommentar von Olivier de Berranger, Chief Investment Officer bei LFDE.

Handelskrieg: Baldiges Ende gefordert

Handelskrieg: Baldiges Ende gefordert

Der Handelskrieg überschattet weiterhin die Weltwirtschaft. Dies hat nicht für alle Beteiligten positive Folgen. US-Präsident Trump möchte nun agieren. Ein Kommentar von Carsten Mumm, Chefvolkswirt bei der Privatbank Donner & Reuschel.

Volatile Märkte: Anleger haben gelernt

Volatile Märkte: Anleger haben gelernt

Im vierten Quartal 2018 brachen die Kurse an den Finanzmärkten ein. Der Markt reagierte auf die erhöhte Volatilität, indem das Risikoprofil der Investments angepasst wurden. Dies zeigt die Schroders Global Investor Study 2019, für die mehr als 25.000 Teilnehmer in 32 Ländern befragt wurden.

Gold: Auf dem Weg zum Allzeithoch?

Gold: Auf dem Weg zum Allzeithoch?

Seit dem Tiefstand im letzten Jahr ist Gold um fast 25 Prozent gestiegen. Die Entwicklung des Preises in Richtung alter Höchststände steht zu erwarten. Anleger sollten jetzt eine aktiv gesteuerte Beimischung von bis zu acht Prozent empfehlenswert.

Positiver Ausblick für den Proteinsektor

Positiver Ausblick für den Proteinsektor

Nachdem sich die afrikanische Schweinepest auch in China ausbreitet, sind die Preise für Rindfleisch und Geflügel gestiegen. Wie verändert der enorme Angebotsverlust chinesischen Schweinefleisches den globalen Proteinmarkt in den kommenden Jahren? Ein Kommentar von Ariel Bezalel, Head of Strategy, Fixed Income und Fondsmanager des Jupiter Dynamic Bond SICAV bei Jupiter Asset Management.

USA: weniger Eisen in der Bahn

USA: weniger Eisen in der Bahn

Die Frachtmengen im US-Schienenverkehr sind seit Monaten rückläufig. Sie zeigen die breite Schwäche des Industriesektors, den DWS diese Woche runtergestuft hat.

Die brasilianische Rallye ist noch lange nicht vorbei

Die brasilianische Rallye ist noch lange nicht vorbei

Zu Beginn des Jahres ging der brasilianische Real (BRL) auf Talfahrt, bevor er in der zweiten Maihälfte zu einer Rallye ansetzte, um alle vorherigen Verluste wieder wettzumachen. Die Anleger, die den Dip gekauft haben, können jetzt einige Gewinne verzeichnen. Ein Kommentar von Thierry Larose, Senior Portfoliomanager, Vontobel Asset Management.

Weniger Wirtschaftswachstum und Rendite von Risikoanlagen erwartet

Weniger Wirtschaftswachstum und Rendite von Risikoanlagen erwartet

Aviva Investors, die global tätige Asset-Management-Gesellschaft des britischen Versicherers Aviva plc, ist laut ihrem aktuellen House View-Ausblick für das dritte Quartal 2019 davon überzeugt, dass sich die Wachstumsentwicklung verlangsamt und der Inflationsdruck schwach bleiben wird. Ein Kommentar von Michael Grady, Head of Investment Strategy und Chief Economist bei Aviva Investors.

Gefallene Engel und aufsteigende Sterne: Erfolgreich gegen den Mainstream

Gefallene Engel und aufsteigende Sterne: Erfolgreich gegen den Mainstream

Bei StarCapital haben wir historisch einen Fokus auf Fallen Angels und Rising Stars. Aufgrund der wirtschaftlichen Abkühlung steigt die Wahrscheinlichkeit, dass wir in Zukunft mehr neue Fallen Angels sehen“, so Adam Choragwicki, Leiter Rentenfondsmanagement bei StarCapital ein seinem Kommentar.

Handelskonflikt trübt globalen Risikokapitalmarkt weiter ein

Handelskonflikt trübt globalen Risikokapitalmarkt weiter ein

Vor allem weiterhin rückläufige Investitionen in chinesische Start-ups haben dafür gesorgt, dass die Summe des weltweit eingeworbenen Venture Capitals zwischen April und Juni dieses Jahres im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 36 Prozent gesunken ist.

Über 40 Jahre lange Spannungen zwischen den USA und Iran im Persischen Golf dauern an

Über 40 Jahre lange Spannungen zwischen den USA und Iran im Persischen Golf dauern an

Nachdem der Iran in die Ecke getrieben wurde und die Spannungen zwischen dem iranischen Regime und dem Weißen Haus zugenommen haben, wird erneut über eine mögliche Blockade der Straße von Hormus diskutiert. Die Seefahrtsroute, über die der Großteil des Öls aus dem Nahen Osten transportiert werden muss, ist ein kritisches Gebiet. Ein Kommentar von Nitesh Shah, Director, Director Research bei WisdomTree.

Altersvorsorge mit Gold: So könnte es funktionieren

Altersvorsorge mit Gold: So könnte es funktionieren

In Zeiten niedriger Zinsen sehnen sich Kunden nach Sicherheit. Ein Weg dazu ist die Anlage in Metallen. Erfahrungswerte bestätigen Anleger in ihrem Interesse am Edelmetall Gold.

ETF: Was passiert, wenn alle gleichzeitig verkaufen?

ETF: Was passiert, wenn alle gleichzeitig verkaufen?

Angesichts der jüngsten Entwicklungen in der britischen Fondsindustrie macht sich der ein oder andere Anleger wieder vermehrt Sorgen um die Liquiditätslage. Und wie nicht anders zu erwarten wäre, sind dabei auch börsengehandelte Fonds (ETFs) wieder ins Visier der Kritiker gekommen. Wie ETFs Anlegern in turbulenten Zeiten Flexibilität und Markttransparenz bieten können. Ein Kommentar von Jason Xavier, Head of EMEA ETF Capital Markets bei Franklin Templeton. 

Fed legt keine Denkpause ein

Fed legt keine Denkpause ein

Jerome Powell muss vor dem Kongress Stellung beziehen. Thema dort sind die Arbeitsmarktzahlen und die Frage der Zinsentwicklung. Ein Kommentar von James McCann, Senior Global Economist bei Aberdeen Standard Investment.

US-Arbeitsmarkt läuft weiter rund

US-Arbeitsmarkt läuft weiter rund

Die vergangene Woche war vor allem von der Neubesetzung und Nominierung vieler Schlüsselpositionen in der EU geprägt. Dabei wurde besonders die Nominierung von Ursula von der Leyen zur Präsidentin der EU-Kommission stark debattiert. Hinzu kommt der Beschluss des OPEC Treffens, die gedrosselte Fördermenge an Öl beizubehalten. Ein Kommentar von Michael Jensen, Head of Asset Management und Managing Director von Moventum Asset Management.

Globale Konjunktur: Langsames Wachstum erwartet

Globale Konjunktur: Langsames Wachstum erwartet

Politische Unwägbarkeiten wie der Handelskonflikt drücken auf die Stimmung an den Märkten. Europa und Japan bleiben zwar robust, müssen sich jedoch ebenfalls den Auswirkungen politischer Entwicklungen unterordnen. Ein Kommentar von Guy Wagner, Chefanlagestratege von BLI – Banque de Luxembourg Investments.

 

Versicherungen

Neue Hoffnung für Vertriebler?

Die Obergerichte hatten bislang ein Ausufern der Grundsätze der Kündigungserschwernis verhindert. Eine Entscheidung des Landgerichts Freiburg lässt Vertriebler nun wieder aufhorchen, die abstrakte Vorschüsse erfolglos in den Aufbau eines Geschäfts investiert haben.

mehr ...

Immobilien

Im Vergleich: Immobilie verkaufen oder vermieten?

Immobilienwert und mögliche Rendite sind für den Entscheidungsprozess besonders wichtig. Vermieter müssen ausreichend Rücklagen besitzen für den Fall, dass Mieter nicht zahlen oder Modernisierungsmaßnahmen anstehen. Eigentümer sind nach dem Immobilienverkauf frei von Verpflichtungen.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...