Anzeige
Anzeige
13. November 2009, 15:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rezession beendet: Wachstum in Deutschland und der Euro-Zone

Die deutsche Wirtschaft hat im dritten Quartal ihr höchstes Wachstum seit anderthalb Jahren verzeichnet. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) – die Summe aller hergestellten Waren und erbrachten Dienstleistungen – stieg von Juli bis September um 0,7 Prozent zum Vorquartal, wie die vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamt (Destatis) zeigen. Auch in der Euro-Zone geht es wieder aufwärts.

Aufschwung-127x150 in Rezession beendet: Wachstum in Deutschland und der Euro-ZoneObwohl das BIP-Minus in Deutschland gegenüber dem Vorjahr immer noch 4,7 Prozent beträgt, hat die Bundesrepublik die Rezession damit vorerst hinter sich gebracht – zumindest nach technischer Definition. In der dritten Berichtsperiode legten laut Destatis vor allem die Exporte – in der Krise die Achillesferse der hiesigen Wirtschaft – deutlich zu.

Anders als noch beim Pseudo-Aufschwung im zweiten Quartal, als eine wesentliche Ursache für das 0,4-prozentige BIP-Wachstum war, dass die Importe stärker zurückgingen als die Exporte, nahmen diesmal auch die Einfuhren deutlich zu, so die Statistiker. Unterm Strich wuchsen die Exporte aber schneller, sodass sich ein positiver Wachstumsbeitrag von den Nettoexporten ergab. Detaillierte Ergebnisse gibt Destatis am 24. November bekannt.

Nach Ansicht von Deka-Volkswirt Dr. Andreas Scheuerle und seinem Research-Team ist die deutsche Konjunktur definitiv auf einen Erholungspfad eingeschwenkt. Allerdings hatten sie sich für das dritte Quartal sogar mehr als den veröffentlichten Wachstumsschub um 0,7 Prozent erhofft.

„Wir gehen davon aus, dass sich die fehlende Dynamik des dritten Quartals in einer stärkeren Entwicklung des vierten Quartals wiederfinden wird“, erklärte Scheuerle. Die Vorzeichen seien weiterhin gut: So hätten die Unternehmen im dritten Quartal einen Rekordanstieg bei den Auftragseingängen zu verzeichnen, der sich in der Produktion bislang nur unvollständig widerspiegelte.

Eurostat: Wirtschaft in der Euro-Zone wächst wieder

Unterdessen ist auch die Wirtschaft in der Euro-Zone auf dem Weg, sich aus der Rezession zu befreien. Wie die Statistikbehörde Eurostat mitteilte, wuchs das BIP von Juli bis September nach vorläufigen Berechnungen um 0,4 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Auf Jahressicht ergibt sich ein Minus von 4,1 Prozent. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...