Deutsche Finance erhöht Platzierungsvolumen von „Big Red“

Skyline von Chicago, wo die Deutsche Finance investiert
Skyline von Chicago / USA. Das rötliche Hochhaus rechts im Bild ist "Big Red".

Die Deutsche Finance Group hat für ihren alternativen Investmentfonds „Deutsche Finance Investment Fund 16 – Club Deal Chicago“ das ursprünglich geplante Eigenkapital von 50 Millionen US-Dollar erreicht. Trotzdem kann die Platzierung fortgesetzt werden.

Aufgrund der hohen Nachfrage konnte eine weitere Eigenkapitaltranche an dem institutionellen Club Deal für Privatanleger gesichert und somit die Platzierungszeit des Investmentfonds bis zum 30. Juni 2021 verlängert werden, teilt das Unternehmen mit.

Der „Deutsche Finance Investment Fund 16“ ist der aktuelle institutionelle Club Deal der Deutsche Finance Group für Privatanleger. Dabei handelt es sich um einen Prime-Office-Tower und eine der bekanntesten Immobilien in Chicago, die wegen ihrer rötlichen Fassade auch als „Big Red“ bekannt ist.

„Big Red“ zeichnet sich insbesondere durch einen stabilen Cash Flow, basierend auf langfristigen Mietverträgen mit erstklassigen Mietern aus, heißt es in der Mitteilung. Privatanleger beteiligen sich gemeinsam mit einer der größten Vorsorgeeinrichtungen Deutschlands an diesem institutionellen Club Deal. Der Deutsche Finance Investment Fund 16 ist im Dezember 2020 mit dem Cash. Financial Advisors Award in der Kategorie Sachwertanlagen (AIF) ausgezeichnet worden. 

„Mit einer weiteren Eigenkapitaltranche und der Verlängerung der Beitrittsphase tragen wir der aktuell hohen Nachfrage nach attraktiven Immobilieninvestments im Privatkundengeschäft Rechnung“, so Theodor Randelshofer, Vorsitzender Geschäftsführer der DF Deutsche Finance Solution GmbH.

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.