Conti will neuen Schiffsfonds auflegen

Die Conti-Gruppe plant, in der zweiten Jahreshälfte 2015 eine Schiffsbeteiligung als geschlossenen Publikums-AIF anzubieten. In Kürze soll der KVG-Lizenzantrag bei der Finanzaufsicht Bafin eingereicht werden.

Im Jahr 2013 konnte die Conti-Flotte rund 68 Millionen Euro an ihre Gesellschafter ausschütten.

Der Fokus liege derzeit verstärkt auf der zukunftsfähigen Ausrichtung der Flotte und der Schaffung der rechtlichen Rahmenbedingungen für Neuinvestitionen, teilte Conti mit.

Im Jahr 2013 konnte die Conti-Flotte nach Angaben des Unternehmens 68 Millionen Euro an ihre Gesellschafter ausschütten, davon 16 Millionen Euro aus Schiffsverkäufen. Die Tilgungen von Schiffshypothekendarlehen beliefen sich auf 177 Millionen Euro, wovon 24 Millionen Euro auf Sondertilgungen entfielen.

15 Schiffe verkauft

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 15 Schiffe mit einem Alter von 18 bis 25 Jahren verkauft. Für die Anleger konnten laut Conti in der Endabrechnung Renditen bis zu 19 Prozent p.a. nach Steuern erzielt werden. (kb)

[article_line]

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.