25. Juli 2018, 17:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Deutliche Zunahme bei Privatbanken“

Vor einem Jahr, zum 1. Juli 2017, hat der Luxemburger Investmentmanager Corestate Capital den Fondsanbieter Hannover Leasing übernommen. Cash. sprach mit Michael Ruhl, Geschäftsführer von Hannover Leasing, über die Entwicklung seitdem und die Planungen.

Ruhl-04-Kopie in „Deutliche Zunahme bei Privatbanken“

Michael Ruhl: “Ich hoffe, dass wir noch in diesem Jahr ein Flugzeug-Produkt emittieren können.”

Was hat sich seit der Übernahme für Hannover Leasing konkret verändert?

Ruhl: Geändert hat sich in erster Linie die Gesellschafterstruktur. Wir waren vorher eine mehrheitliche Tochtergesellschaft der Landesbank Hessen-Thüringen und sind jetzt in einen Immobilienkonzern eingebettet. Dadurch ist auf der einen Seite die unternehmerische Unabhängigkeit vorhanden und auf der anderen Seite hat sich eine Vielzahl von Synergien ergeben, die wir zum Teil auch schon heben konnten.

Wie bewerten Sie generell das aktuelle Platzierungsumfeld für alternative Investmentfonds (AIFs), auch in Hinblick auf den Start der EU-Richtlinie MiFID II zum Jahresanfang?

Ruhl: Mit der Entwicklung im ersten Halbjahr 2018 sind wir sehr zufrieden. Anfang des Jahres gab es leichte Verzögerungen durch die Umsetzung der MiFID II im Bankenvertrieb. Aber das Geschäft zieht dort kontinuierlich an, wenn auch nicht homogen über alle Institute, sondern selektiv. Insbesondere bei den Privatbanken sehen wir eine deutliche Zunahme. Im freien Vertrieb ist der Aufschwung gerade etwas unterbrochen durch das P&R-Thema. Viele freie Vermittler sind seitdem eher damit beschäftigt, die Kunden zu beruhigen als sich um das Neugeschäft zu kümmern. Das ist deutlich spürbar.

Wie verteilt sich Ihr Vertriebsvolumen derzeit auf Institute mit Erlaubnis nach dem Kreditwesengesetz (KWG) und freie Vermittler mit Gewerbezulassung (Paragraf 34f GewO)?

Ruhl: Aktuell ist die Verteilung ungefähr 75 Prozent Banken inklusive Haftungsdächer und 25 Prozent freier Vertrieb.

Planen Sie diesbezüglich eine Veränderung?

Ruhl: Wir betreuen alle Vertriebe mit der gleichen Intensität und Qualität. Eine Verschiebung zugunsten des Bankenvertriebs kann sich allerdings ergeben, wenn wir bei einzelnen Produkten über andere Formen der „Verpackung“ nachdenken, die wie etwa Wertpapiere nur durch KWG-Institute vermittelt werden dürfen. Wir denken derzeit zum Beispiel für das geplante Flugzeuginvestment über eine Anleihestruktur nach.

Seite 2: Air-Berlin-Fonds positiv beendet

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

11 Webinare für Ihren digitalen Vertriebserfolg

Vom 28.9. bis 2.10. 2020 veranstaltet Cash. die Digital Week. In 11 Webinaren geht es um die richtige Digital-Strategie, um so die Chance für Makler und Vermittler auf mehr Umsatz zu erhöhen. Melden Sie sich an und nutzen Sie diesen Mehrwert für Ihre vertriebliche Praxis.

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreise in Stadionnähe im Vergleich

Ab heute rollt der Ball wieder über den grünen Rasen: Die Bundesliga startet Corona-bedingt verzögert – statt wie geplant schon im August. Immoscout24 hat hierfür die Kauf- und Mietpreise der Wohnungen rund um die Fußball-Stadien von Berlin, Bremen, Hamburg und Leipzig untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Auf die nächste Volatilitätswelle am Anleihemarkt vorbereiten?

Die Anleihenmärkte haben sich in jüngster Zeit positiv entwickelt, wobei sich die Renditen im Juli in Richtung eines Allzeittiefs bewegten und in einigen Fällen sogar historische Tiefststände erreichten. „Dennoch sind wir der Ansicht, dass trotz des unsicheren Marktumfelds weitere Gewinne möglich sind“, sagt Nick Hayes, Head of Total Return & Fixed Income Asset Allocation bei Axa Investment Managers. Die Anleihemärkte dürften weiteren Rückenwind erfahren, da die Zentralbanken beispiellose Stimuli setzen.

mehr ...

Berater

Bundestag beschließt Verlängerung für Anleger-Musterverfahrensgesetz

Der Bundestag hat eine verlängerte Gültigkeit des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes zum Schutz von Aktionären und Anlegern beschlossen. Das Gesetz gilt nun bis zum 31. Dezember 2023.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lutz Kohl wechselt in die Geschäftsführung der HKA 

Mit Wirkung vom 9. September 2020 wurde Lutz Kohl (54) zum Mitglied der Geschäftsführung der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung GmbH berufen, der KVG der Immac. Mit seiner Bestellung wird das Führungsteam der HKA um Geschäftsführer Tim Ruttmann planmäßig erweitert.

mehr ...

Recht

Fondsbranche weist BaFin-Kritik zurück

Der deutsche Fondsverband BVI weist die Kritikder BaFin an den Fondsanbietern entschieden zurück, dass die Umsetzung der neuen Liquiditätswerkzeuge (Rücknahmegrenzen, Swing Pricing, Rücknahmefristen)bei ihnen in den Hintergrund gerückt sei, je weiter die Kursturbulenzen im März zurückliegen.

mehr ...