LV-Zweitmarkt: Handelsvolumen steigt

Die im Münchener Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen e.V. (BVZL) zusammengeschlossenen Policenverkäufer des deutschen LV-Zweitmarktes haben nach den ersten sechs Monaten des Jahres 2006 mit rund 470 Millionen Euro bereits fast das gesamte Handelsvolumen des Vorjahres erreicht.
Allerdings bemängelt der Verband, dass die Möglichkeit, seine Lebensversicherung auf dem Zweitmarkt verkaufen zu können, nur einer Minderheit der Verbraucher bekannt ist. Lediglich 15 Prozent von ihnen hätten danach von der Alternative zur Kündigung bei der Versicherungsgesellschaft gehört.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.