Assekuranz baut weiter Stellen ab

Im fünften Jahr in Folge hat sich die Zahl der Arbeitnehmer in der Versicherungswirtschaft reduziert – damit koppelt sich die Branche vom gesamtwirtschaftlichen Beschäftigungstrend ab.

Die Anzahl der angestellten Mitarbeiter ist in 2007 im Vergleich zum Vorjahr um drei Prozent auf 218.900 zurückgegangen, teilt der Arbeitgeberverband der Versicherungsunternehmen in Deutschland (AGV), München, mit. Dabei wurden im Außendienst mehr Stellen reduziert (minus 3,5 Prozent) als im Innendienst (minus 2,8 Prozent). Auch die Zahl der Auszubildenden war im vergangenen Jahr mit minus 4,1 Prozent rückläufig.

Nach Angaben des AGV ist der Konsolidierungstrend bereits seit 2003 zu beobachten. Im vergangenen Jahr beschäftigen die Versicherer 25.400 Menschen weniger als noch vor fünf Jahren – ein Rückgang um 13,3 Prozent. Auch für das laufende Jahr ist der AGV pessimistisch. Zwar planen einige Marktteilnehmer einen Beschäftigungsausbau, insgesamt sei jedoch mit einem weiteren Rückgang zu rechnen.

Im Arbeitgeberverband sind derzeit 277 Versicherungsunternehmen, etwa 98,9 Prozent der Branche, organisiert. (hi)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.