HDI-Gerling führt neue Produktstruktur ein

Der HDI-Gerling-Konzern stellt sein Angebot in der privaten Sachversicherung neu auf. Die neue Produktstruktur bietet verschiedene Basis-Pakete, die durch individuelle Bausteine erweitert werden können.

Talanx GebäudeBislang verkauft die zur Talanx-Gruppe gehörende HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung die Policen in den Tariflinien „Classic“, „Comfort“ und „Exclusive“. Ab März 2011 soll auf eine modulare Struktur umgestellt werden, wie der Versicherer mitteilt.

Der Grund: Befragungsergebnisse einer Studie von HDI-Gerling haben gezeigt, dass Versicherungskunden vor allem nach Übersichtlichkeit und Transparenz streben, wenn es um das Thema Versicherungsschutz geht. Die Praxis werde diesen Anforderungen allerdings bislang nicht gerecht, so der Versicherer.

Die neue Produktstruktur in den Bereichen Privathaftpflicht, Wohngebäude, Unfall und Rechtsschutz baut auf einem Basis-Paket auf, das Kunden je nach individuellem Bedarf durch Bausteine aufstocken können.

Außerdem bietet HDI-Gerling die Möglichkeit, in jeder Sparte ein so genanntes „Rundum-Sorglos-Paket“ abzuschließen, das mindestens die jeweiligen Einzelbausteine enthält. Kunden sollen so besonders einfach den Umfang der Versicherung auswählen können, den sie benötigen.

Als besonderen Vorteil der Rundum-Sorglos-Pakete bewirbt die HDI-Gerling, dass im Falle einer Arbeitsunfähigkeit (AU) oder Arbeitslosigkeit (AL) die sogenannte AU/AL-Klausel greift. Sie soll Versicherte produktübergreifend für ein Jahr von der Zahlung aller Beiträge im Privatschutz-Bündel befreien. (hb)

Foto: Talanx

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.