Anzeige
1. Februar 2011, 15:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HDI-Gerling führt neue Produktstruktur ein

Der HDI-Gerling-Konzern stellt sein Angebot in der privaten Sachversicherung neu auf. Die neue Produktstruktur bietet verschiedene Basis-Pakete, die durch individuelle Bausteine erweitert werden können.

Talanx-Geb Ude-127x150 in HDI-Gerling führt neue Produktstruktur ein Bislang verkauft die zur Talanx-Gruppe gehörende HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung die Policen in den Tariflinien “Classic”, “Comfort” und “Exclusive”. Ab März 2011 soll auf eine modulare Struktur umgestellt werden, wie der Versicherer mitteilt.

Der Grund: Befragungsergebnisse einer Studie von HDI-Gerling haben gezeigt, dass Versicherungskunden vor allem nach Übersichtlichkeit und Transparenz streben, wenn es um das Thema Versicherungsschutz geht. Die Praxis werde diesen Anforderungen allerdings bislang nicht gerecht, so der Versicherer.

Die neue Produktstruktur in den Bereichen Privathaftpflicht, Wohngebäude, Unfall und Rechtsschutz baut auf einem Basis-Paket auf, das Kunden je nach individuellem Bedarf durch Bausteine aufstocken können.

Außerdem bietet HDI-Gerling die Möglichkeit, in jeder Sparte ein so genanntes “Rundum-Sorglos-Paket” abzuschließen, das mindestens die jeweiligen Einzelbausteine enthält. Kunden sollen so besonders einfach den Umfang der Versicherung auswählen können, den sie benötigen.

Als besonderen Vorteil der Rundum-Sorglos-Pakete bewirbt die HDI-Gerling, dass im Falle einer Arbeitsunfähigkeit (AU) oder Arbeitslosigkeit (AL) die sogenannte AU/AL-Klausel greift. Sie soll Versicherte produktübergreifend für ein Jahr von der Zahlung aller Beiträge im Privatschutz-Bündel befreien. (hb)

Foto: Talanx

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Grundrente wird offensichtlich konkreter

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil plant eine Grundrente für Geringverdiener. Erste Präzisierungen wurden jetzt bekannt. 

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien: Vermittlungsrekord und Absage an das Bestellerprinzip

Die Wüstenrot Immobilien GmbH (WI) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 erneut einen neuen Rekord bei den Vermittlungen verbuchen und spricht sich gegen das geplante Bestellerprinzip aus.

mehr ...

Investmentfonds

Absolute-Return: “Volatilität ist an sich nichts schlechtes”

Steigende Volatilität allein ist noch kein Grund, in Absolute-Return-Strategien zu investieren. Über die Stärken und Schwächen der Assetklasse sprach Cash. mit Claudia Röring, Leiterin Produktmanagement bei Lupus alpha.

mehr ...

Berater

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

Incentives – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...