29. Juli 2015, 10:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die besten Arbeitgeber in der Versicherungsbranche

Bei welchem Versicherer sind die Mitarbeiter am zufriedensten? Welche Gesellschaften bieten die meisten Wohlfühl- und Karrierefaktoren? Die Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu hat eine Auswertung für deutsche Versicherer durchgeführt. Auf Platz eins: ein westfälisches Unternehmen.

Arbeitgeber

Die Top-3-Arbeitgeber in der Versicherungsbranche: Die LVM Versicherung, die VGH Versicherungen und die Huk-Coburg.

Auf Platz eins des Arbeitgeberrankings befindet sich die Münsteraner LVM Versicherung mit 4,43 von fünf möglichen Punkten.

LVM, VGH und Huk ganz vorne

Der Versicherer überzeugt seine Mitarbeiter insbesondere durch eine sehr gute Arbeitsatmosphäre.

Die Hannoveraner VGH Versicherungen sicherten sich den zweiten Platz des Rankings. Hier bewerteten die Mitarbeiter das Sozialbewusstsein und den Umgang mit älteren Kollegen als besonders positiv.

Auf Rang drei konnte sich die Coburger Huk Versicherungsgruppe mit 4,20 Punkten behaupten. Der Versicherer erhielt für die guten Arbeitsbedingungen und die Gleichberechtigung sehr gute Noten.

Arbeitgeber

Kriterien des Rankings: Mindestens eine Bewertung in 2015, Mindestanzahl Arbeitgeber-Bewertungen 49. Maximal zu erreichende Note: 5.

Dahinter positioniert sich die Techniker Krankenkasse aus Hamburg, die von ihren Mitarbeitern sehr gute Wertungen für Gehalt und Sozialleistungen bekam. Auf Platz fünf schließlich folgt die Hessische R+V Versicherung, die aus Sicht ihrer Arbeitnehmer bei ihrem Umgang mit Kollegen über 45 Jahren überzeugt.

Wohlfühl- und Karrierefaktoren

Auf der Bewertungsplattform Kununu sollen Arbeitnehmer, Bewerber und Auszubildende ihren Arbeitgeber in den beiden Bereichen Wohlfühlfaktoren und Karrierefaktoren bewerten. Zu den Wohlfühlfaktoren zählen Vorgesetztenverhalten, Kollegenzusammenhalt, interessante Aufgaben, Arbeitsatmosphäre, Kommunikation, Arbeitsbedingungen und Work-Life-Balance.

Die Karrierefaktoren sind Gleichberechtigung, Umgang mit Kollegen über 45 Jahren, Karriere und Weiterbildung, Gehalt und Sozialleistungen, Umwelt- und Sozialbewusstsein und das Firmenimage.

Kununu ist nach eigenen Angaben die größte Arbeitgeber-Bewertungsplattform im deutschsprachigen Raum. (nl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bischof Wechsel: Hanning und Wasserfall übernehmen

Das Personalkarusell dreht sich: Thomas Bischof verlässt die Württembergische aus familären Gründen in Richtung Köln. Mit Wirkung zum 1. Januar 2021 übernimmt Zeliha Hanning (41) den Vorstandsvorsitz der Württembergische Versicherung AG und Jacques Wasserfall (45) den Vorstandsvorsitz der Württembergische Lebensversicherung AG und der Württembergische Krankenversicherung AG.

mehr ...

Immobilien

Corona-Pandemie rückt Immobilienverrentung in den Fokus

Nach bald einem halben Jahr Corona ziehen Senioren zumindest für Immobilien eine positive Bilanz: Das zeigt eine aktuelle Studie der DEGIV, Gesellschaft für Immobilienverrentung, unter 1.067 Immobilieneigentümern und Mietern im Rentenalter.

mehr ...

Investmentfonds

Deutschland als Trendsetter für Grüne Anleihen

Deutschland hat Anfang September mit großem Erfolg die erste grüne Bundesanleihe emittiert. Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund, ordnet dies ein und analysiert, welche Folgewirkungen sich daraus ergeben.

mehr ...

Berater

Sparquote dürfte 2020 auf rund 16 Prozent steigen

Die Coronakrise dürfte die Sparquote in Deutschland nach Einschätzung der DZ Bank in diesem Jahr auf einen Rekordwert treiben. Nachdem die Verbraucher bereits im ersten Halbjahr 2020 deutlich mehr Geld auf die hohe Kante legten als üblich, erwarten die Experten des genossenschaftlichen Spitzeninstituts dies auch für die nächsten Monate.

mehr ...

Sachwertanlagen

Solvium lanciert Zertikat für Schweizer Profi-Investoren

Der Hamburger Logistik-Assetmanager Solvium Capital bringt die Assets „Schiffscontainer“ und „Wechselkoffer“ über ein Zertifikat auf den Schweizer Markt. Dazu ist das Unternehmen eine neu geschlossene Partnerschaft mit dem Züricher Verbriefungsspezialisten Gentwo eingegangen.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...