7. Juli 2016, 11:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hannoversche: Bewersdorf beerbt Fabry als Vertriebsvorstand

Andreas Fabry (46) verlässt den Hannoveraner Versicherungskonzern VHV. Sein Nachfolger als Vertriebs- und Marketingvorstand beim VHV-Direktversicherer Hannoversche soll Carlo Bewersdorf (42) werden.

Hannoversche: Bewersdorf beerbt Fabry als Vertriebsvorstand

Zu den Karriere-Stationen von Carlo Bewersdorf zählen Allianz, Asstel, Bertelsmann und Deutsche Telekom.

Fabry, der im Januar 2014 in den Vorstand der Hannoverschen eintrat, werde sich künftig “neuen Herausforderungen außerhalb der VHV-Gruppe stellen”, teilte der Versicherungskonzern am Donnerstag mit.

Bewersdorf solle sich der digitalen Transformation der VHV-Gruppe widmen

Fabrys Nachfolger Carlo Bewersdorf soll demnach seine Arbeit zum 1. Oktober 2016 aufnehmen. Der studierte Volkswirt werde sich “neben dem Ausbau der Marke und der vertrieblichen Aktivitäten der Hannoverschen, auch der digitalen Transformation der VHV-Gruppe insgesamt widmen”, erklärte das Unternehmen und betonte dabei, dass Bewersdorf ein “ausgewiesener Experte für Marketing & Vertrieb sowie die digitale Transformation” sei.

Den Angaben zufolge war Bewersdorf seit 2014 als Global Head of Digital für die weltweite digitale Gruppenstrategie, die digitalen Transformationsprojekte sowie das digitale Marketing und Innovationsmanagement der Allianz Gruppe in München verantwortlich.

Bewersdorf startete seine Karriere in der Versicherungswirtschaft im Jahr 2009 als Geschäftsführer für Marketing & Vertrieb bei der Asstel Versicherung, dem langjährigen Direktversicherer des Kölner Versicherers Gothaer. Zuvor war er unter anderem für den Bertelsmann-Konzern und die Deutsche Telekom tätig. (lk)

Foto: obs/Hannoversche Lebensversicherung AG/Foto Sexauer

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Apple und Uber nicht wirklich autonom unterwegs

Im vergangenen Jahr haben Testfahrzeuge auf kalifornischen Straßen 3,3 Millionen Kilometer im autonomen Modus zurückgelegt. Das geht aus eine Auswertung von Daten der kalifornische Verkehrsbehörde hervor, die auf dem Blog “The Last Driver License Holder” veröffentlicht wurde. Wer wie viel unterwegs war.

mehr ...

Immobilien

Die Top 5 der Woche: Immobilien

Baukindergeld, Immobilienpreise, Smart Home – welche Immobilienthemen interessierten die Leser von Cash.Online in dieser Woche ganz besonders? Die fünf meistgeklickten Artikel auf einen Blick finden Sie in unserem Ranking.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welche waren die fünf relevantesten Meldungen der Woche vom 18. Februar im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Risikominimierung: „Dann investieren, wenn Aktienkurse wieder deutlich abgetaucht sind“

Die Kurse sind zum Ende des vergangenen Jahres deutlich eingebrochen. Durch die Verabschiedung des Zinserhöhungszyklus steigen diese aktuell allerdings wieder an. Entwicklungen lassen laut Andreas Dagasan, Leiter Globale Aktien bei Bantleon, Rückschlüsse auf erhöhte Risiken zu.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in der Woche vom 18. Februar auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im unserem wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Reform in Sicht: Wandel der Pflegeversicherung in eine Teilkaskoversicherung?

Die derzeitigen Kosten für Pflegeleistungen sind so hoch wie noch nie. Dennoch steigen sie stetig weiter und treiben viele Pflegebedürftige in die Sozialhilfe. Hamburg spricht sich nun für eine Reform aus. Was dies bedeutet und warum sich nun dringend etwas ändern muss.

mehr ...