Anzeige
27. April 2017, 14:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Top-Krankenkassen aus Kundensicht

Die Kölner Analysegesellschaft Service Value hat untersucht, wie es um die Zufriedenheit der Versicherten mit den einzelnen gesetzlichen Krankenversicherern (GKV) bestellt ist. Dabei wurden neun GKVen im Gesamtergebnis mit der Bestnote “sehr gut” und sechs mit “gut” ausgezeichnet.

Shutterstock 271845803 in Die Top-Krankenkassen aus Kundensicht

In der Untersuchung werden über 40 Servicemerkmale sowie acht Leistungskategorien aus Kundensicht bewertet.

Die Studie enthält Kundenurteilen von 2.777 Versicherten zu den 29 größten Krankenkassen Deutschlands. In der bereits zum siebten Mal in Folge durchgeführten Untersuchung werden laut Service Value über 40 Servicemerkmale sowie acht Leistungskategorien aus Kundensicht bewertet.

Die kundenorientiertesten der 29 größten Krankenkassen sind demnach:

1. Audi BKK (“sehr gut”)
2. Knappschaft (“sehr gut”)
3. Siemens-Betriebskrankenkasse (“sehr gut”)
4. Viactic Krankenkasse (“sehr gut”)
5. AOK Plus (“sehr gut”)
6. BIG direkt gesund (“sehr gut”)
7. Pronova BKK (“sehr gut”)
8. TK – Techniker Krankenkasse (“sehr gut”)
9. IKK classic (“sehr gut”)
10. BKK Mobil Oil (“gut”)
11. AOK Sachsen-Anhalt (“gut”)
12. Barmer (“gut”)
13. IKK Südwest (“gut”)
14. Bahn-BKK (“gut”)
15. BKK VBU (“gut”)

Die Ergebnisse der Einzelrankings laut Service Value:

Testsieger beim “Kundenservice” ist die Audi BKK, sie überzeugt 69 Prozent ihrer Versicherten (Antworten: “ausgezeichnet” und “sehr gut”). Es folgt mit 65 Prozent die Viactiv Krankenkasse. Bei der „Erreichbarkeit“ steht die Knappschaft mit 64 Prozent ganz vorne, gefolgt von der AOK Baden-Württemberg (62 Prozent).

Das Einzelranking bei “Individuelle Gesundheitsförderung” wird ebenfalls von der Knappschaft (52 Prozent) angeführt, um einen Prozentpunkt vor der BIG direkt gesund. Bei “Wahltarife” liegt die IKK classic (51 Prozent) im Ranking ganz vorn, dahinter folgt die Audi BKK mit 49 Prozent.

Bei den “Bonus-Programmen” schnitt die BIG direkt gesund am besten ab (58 Prozent). Die Knappschaft holt sich noch zwei weitere Testsiege, und zwar bei “Leistungserweiterungen” (52 Prozent) und bei “Service-Zusatzleistungen” (51 Prozent), jeweils knapp vor der Siemens-Betriebskrankenkasse bzw. der Audi BKK.

Als Testsieger in der Kategorie “Preis-Leistungs-Verhältnis” geht mit etwas Vorsprung gegenüber der Bahn-BKK und der Techniker Krankenkasse die Audi BKK mit 60 Prozentpunkten hervor. (kb)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Risiko-LV: Kunden gewinnen, Abschlussquoten steigern

Risiko-Lebensversicherungen machen laut Branchenzahlen mehr als ein Fünftel des Neugeschäftes der deutschen Lebensversicherer aus. Was Anbieter tun können um sich im Wettbewerb erfolgreich aufzustellen, hat das Marktforschungsinstitut Heute und Morgen untersucht.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Alzheimer-Forschung: Was der aktuelle Stand für Investoren bedeutet

Alzheimer betrifft allein in den USA und Europa 15 Millionen Menschen, Tendenz steigend. Bis heute wurde kein Wirkstoff gefunden, mit dem sich Alzheimer verlangsamen lässt. Die Ursachen sind ungeklärt, verschiedene Thesen werden aktuell diskutiert. Der hohe Bedarf an Behandlungsmethoden birgt ein großes Potenzial für Investoren. Gastbeitrag von Mina Marmor, Sectoral Asset Management

mehr ...

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...