2. August 2018, 12:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Haftpflichtkasse: Stefan Liebig wird neuer Vertriebsvorstand

Die Haftpflichtkasse stellt die Weichen für die Zukunft: Stefan Liebig wird zum 1. Juni 2019 das Vertriebs- und Marketingressort vom langjährigen Vorstand Roland Roider übernehmen, welcher 2020 als Vorstandsvorsitzender auf Karl-Heinz Fahrenholz folgen wird. Damit werden frühzeitig die Weichen für einen fließenden Übergang sichergestellt.

 

Liebig-Stefan-designierter-Vorstand in Die Haftpflichtkasse: Stefan Liebig wird neuer Vertriebsvorstand

Designierter Nachfolger: Stefan Liebig wird zum 1. Juni 2019 die Ressorts Vertrieb und Marketing bei der Haftpflichtkasse übernehmen. Sein Vorgänger Roland Roider wird zum 1. Januar 2020 neuer Vorstandsvorsitzender.

Stefan Liebig (39) wurde in der gestrigen Aufsichtsratssitzung mit Wirkung zum 1. Juni 2019 in den Vorstand der Haftpflichtkasse VVaG berufen. Dort wird er die Ressorts Vertrieb und Marketing verantworten. Liebig ist derzeit Geschäftsführer der vfm-Gruppe. Dort verantwortet er die Bereiche Vertrieb, Marketing, Public Relations sowie Partnermanagement. Ende dieses Jahres wird er aus dem Unternehmen ausscheiden.

Karl-Heinz Fahrenholz (63) wird sich nach 25-jähriger Tätigkeit für die Haftpflichtkasse Ende 2019 in den Ruhestand verabschieden. Der amtierende Vorstandsvorsitzende ist bereits seit 1994 für den Roßdörfer Schaden- und Unfallversicherer tätig. Seit 2002 gehört der Versicherungskaufmann dem Vorstand an, dessen Vorsitz er Anfang 2018 übernommen hat.

Sein Nachfolger stammt aus den eigenen Reihen des Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit: Roland Roider (55), der bisher unter anderem für die Ressorts Vertrieb und Marketing verantwortlich zeichnete, ist vom Aufsichtsrat der Haftpflichtkasse in seiner gestrigen Sitzung mit Wirkung zum 1. Januar 2020 zum Vorstandsvorsitzenden bestellt worden. Der gelernte Versicherungskaufmann gehört bereits seit 2012 dem Vorstand an und verfügt über eine mehr als 25-jährige Erfahrung sowie eine umfassende, breit gefächerte Kompetenz in der Versicherungswirtschaft.

„Die zukünftige Ressort- und Aufgabenverteilung innerhalb des Vorstandes spiegelt in idealer Weise die Zukunftspläne der Haftpflichtkasse wider. Vor allem hinsichtlich der Kontinuitäts- und Stabilitätssicherung“, unterstreicht Karl-Heinz Fahrenholz, Vorstandsvorsitzender. „Wir denken heute schon an morgen. So können wir fließende Übergabeverfahren und reibungslose Prozesse sicherstellen.“ Torsten Wetzel (51), der seit 1. Juli 2018 dem Vorstand angehört, zeichnet sich für die Geschäftsbereiche Betrieb, Schaden, Rückversicherung und Produktmanagement verantwortlich. (dr)

Foto: Die Haftpflichtkasse

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Nur fünf Prozent sind auf den Pflegefall vorbereitet

Laut einer Studie des Prognos-Instituts im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung wird die Anzahl der pflegebedürftigen Menschen hierzulande in den nächsten Jahrzehnten deutlich ansteigen. Demnach wird die Anzahl der Pflegebedürftigen von 3,3 Millionen Menschen im Jahr 2017 auf 5 Millionen im Jahr 2045 anwachsen. Im Zuge dessen werden sich laut der Studie auch die Leistungsausgaben signifikant von derzeit 15,9 auf dann 141,2 Milliarden Euro erhöhen, was in der gesetzlichen Pflegeversicherung eine entsprechende Beitragssteigerung auf 4,25 Prozent nach sich ziehen würde.

mehr ...

Investmentfonds

Stewardship: Anleger wollen aktiv mitentscheiden

Laut dem aktuellen von der DWS geförderten Forschungsbericht halten 84% der Pensionsfonds Stewardship-Praktiken für entscheidend, um die Qualität von Beta1 zu verbessern und gleichzeitig positive Auswirkungen für Umwelt, Soziales und die Unternehmensführung zu erzeugen. 

mehr ...

Berater

Sparda-Bank kooperiert mit Jung, DMS & Cie.

Mit www.meineversicherungswelt.de geht die erste voll integrierte JDC-Maklerlösung inklusive White-Label-Sevices zur Abwicklung des Versicherungsgeschäfts im Bankenumfeld an den Start. Ende März hat die zur Sparda-Bank Baden-Württemberg gehörende Sparda Versicherungsservice GmbH (SVS) als erste Vollbank-Tochter einen Fünf-Jahres-Kooperationsvertrag mit der zur JDC Group AG (ISIN: DE000A0B9N37; Bloomberg: A8A.GR) gehörenden Jung DMS & Cie. Aktiengesellschaft unterzeichnet.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finanzvorstände müssen bei digitalen Strategien deutlich aufholen

Gerade einmal jedes zweite Unternehmen im deutschsprachigen Raum hat die Prozesse in seiner Finanzabteilung zumindest in Ansätzen standardisiert und automatisiert, obwohl fast alle CFOs dies als maßgebliche Voraussetzung zur erfolgreichen Effizienzsteigerung sehen. Tatsächlich im Einsatz sind Automationstechnologien wie Robotic Process Automation (RPA) sogar nur in jedem sechsten Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Horváth & Partners CFO-Studie 2019.

mehr ...

Recht

Versicherungspolicen: Wo es Steuern zurückgibt

In diesem Jahr verlängert sich erstmalig die Frist zur Abgabe der Steuererklärung auf den 31. Juli. Besonders Steuererklärungs-Muffel wird die zwei-monatige Fristverlängerung freuen. Dabei kann man mit den richtigen Tipps und Kniffen durchaus eine ganze Menge der gezahlten Steuern wiederbekommen. Dies gilt auch für die abgeschlossenen Versicherungspolicen.

mehr ...