6. August 2018, 13:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hamburg: Signal-Iduna zieht in die City Nord

Rund 600 Mitarbeiter der Signal Iduna Gruppe ziehen im August in das Vattenfall-Verwaltungsgebäude in der Hamburger City Nord ein. Der Versicherer mietet rund 10.000 Quadratmeter Bürofläche und belegt vier der insgesamt zwölf Etagen des Gebäudes. Die Signal Iduna ersetzt in den kommenden drei Jahren am Kapstadtring 5 ein bestehendes Bürohaus und benötigt bis zur Fertigstellung des neuen Bauwerks eine Mietlösung.

N2nbpqzrobu33w7jdj09 in Hamburg: Signal-Iduna zieht in die City Nord

Der neue Sitz der Signal Iduna Gruppe in Hamburg für die kommenden drei Jahre: Das Arne-Jacobsen-Haus in der City Nord.

„Wir investieren in Hamburg in der City Nord in ein neues Verwaltungsgebäude. Der Umzug unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist der erste große Schritt für den Neubau. Mit Vattenfall haben wir eine sehr gute Lösung für die Übergangszeit gefunden“, sagt Ulrich Leitermann, Vorsitzender der Vorstände der Signal Iduna.

Vorzeigeobjekt in Sachen Nachhaltigkeit und Effizienz

Das Vattenfall-Gebäude ist bekannt unter dem Namen Arne-Jacobsen-Haus, benannt nach dem Designer und Architekten. Nach seinen Plänen wurde das Bauwerk ab 1966 errichtet und 1969 bezogen. Trotz seines Alters zählt das Bürohaus zu den Vorzeigeobjekten in Sachen Nachhaltigkeit und Effizienz. Im Jahr 2013 erhielt es als erstes in Hamburg die höchst mögliche LEED-Zertifizierung für ein Gebäude dieser Klasse.

LEED ist eine weltweit verwendete Nachhaltigkeitszertifizierung und definiert eine Reihe von Standards für umweltfreundliches, ressourcenschonendes und nachhaltiges Bauen. Das Gebäude ist für bis zu 2.000 Personen ausgelegt. Zurzeit arbeiten hier rund 900 Vattenfall-Mitarbeiter. (dr)

Foto: Signal Iduna

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...