3. Dezember 2018, 06:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Tarifwechsel in der PKV – Viel Lärm um nichts, oder?

Privat Krankenversicherte haben ein gesetzlich normiertes Tarifwahlrecht. Wer seinen privaten Krankenversicherungsschutz (PKV) modifizieren möchte kann seinen Anbieter wechseln oder in einen günstigeren Tarif bei seinem bisherigen Versicherer wechseln. Der Marktwächter Finanzen wollte daher wissen, ob es Probleme dabei gibt und hat eine Umfrage zum Tarifwechsel in der PKV in Auftrag gegeben. Mit überraschenden Ergebnissen.

 

Unternehmensberatung in Tarifwechsel in der PKV – Viel Lärm um nichts, oder?

Der Service und die Prozesse stimmen: Wer in der PKV in einen günstigeren Tarif wechseln möchte, hat dabei keine großen Schwierigkeiten.

 

67 Prozent der Befragten geben an, dass sie wissen, als privat Krankenversicherte bei ihrem Versicherer intern den Tarif wechseln zu können. 18 Prozent jedoch denken, dass sie an den einmal gewählten Tarif gebunden sind, 14 Prozent machen keine Angabe oder geben an, dass sie es nicht wissen.

Zwei Drittel kennen ihre Rechte

Von den 82 Prozent der Befragten, die nicht annehmen, an den einmal gewählten Tarif bei ihrem Versicherer gebunden zu sein, haben 29 Prozent tatsächlich einmal einen Tarifwechsel in Erwägung gezogen. Unter den nicht beihilfeberechtigten Rentnern und Pensionären sind es sogar 47 Prozent und unter den nicht beihilfeberechtigten Selbständigen 49 Prozent.

Die Befragten beider Gruppen zahlen überdurchschnittliche Monatsbeiträge. Betrachtet man die Motive der Befragten, die einen Tarifwechsel durchgeführt oder geplant haben, so geben 53 Prozent als Hauptmotiv an, bei vergleichbarer Leistung Beitrag einsparen zu wollen.

Unter Inkaufnahme geringerer Leistungen Beitrag einzusparen geben 13 Prozent der Befragten als Hauptziel an, während 26 Prozent den Wunsch nach Mehrleistungen benennen. Für zwei Drittel der Befragten ist oder wäre damit eine finanzielle Entlastung das Hauptmotiv für einen Tarifwechsel.

Seite 2: Jeder Fünfte hat gewechselt

 

Weiter lesen: 1 2 3 4 5

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neue Hoffnung für Vertriebler?

Die Obergerichte hatten bislang ein Ausufern der Grundsätze der Kündigungserschwernis verhindert. Eine Entscheidung des Landgerichts Freiburg lässt Vertriebler nun wieder aufhorchen, die abstrakte Vorschüsse erfolglos in den Aufbau eines Geschäfts investiert haben.

mehr ...

Immobilien

Im Vergleich: Immobilie verkaufen oder vermieten?

Immobilienwert und mögliche Rendite sind für den Entscheidungsprozess besonders wichtig. Vermieter müssen ausreichend Rücklagen besitzen für den Fall, dass Mieter nicht zahlen oder Modernisierungsmaßnahmen anstehen. Eigentümer sind nach dem Immobilienverkauf frei von Verpflichtungen.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...