9. Mai 2019, 15:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Reiserücktrittsversicherung: Sinn und Unsinn der Absicherung

Für wen und wann ist eine Reiserücktrittversicherung sinnvoll?

In der Regel lohnt sich eine RRV nur für gefährdete Reisende wie Familien mit Kindern oder Senioren. Bei diesen Gruppen ist das Risiko für einen Risikorücktritt deutlich erhöht. Diese sogenannten Risikopersonen sind für die Versicherer der Personenkreis, für den der Versicherungsschutz greift.

Zu den Risikopersonen sollten daher nicht nur die Reisenden selbst zählen, sondern auch Angehörige. Gute Gesellschaften schließen zum Beispiel auch Onkel, Tanten oder Eltern in die Versicherung mit ein.

Grundsätzlich gilt: Je größer der Kreis der Risikopersonen, desto besser. Verbraucher sollten daher vor dem Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung darauf achten, dass die Personen, für die man einen Urlaub absagen würde, zu den Risikopersonen zählen.

Verbraucher sollten jedoch unbedingt auf die Vertragsbedingungen achten. Jede Versicherung definiert Familie anders. Einige Versicherer fordern einen gemeinsamen Wohnsitz und ein Verwandtschaftsverhältnis, andere Anbieter verzichten auf diese Forderungen. Auch die Altersgrenze für Kinder variiert zwischen 21 und 25 Jahren.

Zudem lohnt sich eine RRV häufig nur bei teuren Flugreisen. Für Kurzreisen, bei denen der finanzielle Schaden eines Reiserücktritts übersichtlich bleiben würde, empfiehlt hepster keinen Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Einzelversicherung oder Jahresvertrag?

Verbraucher haben bei einer RVV die Möglichkeit einer Einzel- oder Jahresversicherung. Für Vielreisende lohnt sich auf jeden Fall Letzteres, zudem sind diese häufig günstiger als Einzelversicherungen und speziell bei teuren Reisen. Grundsätzlich gilt, je höher der Reisepreis, desto teurer die Versicherungsprämie.

Falschangaben lohnen sich jedoch nicht. Wird eine teurere Reise storniert, erhält der Verbraucher nicht die komplette Schadensersatzsumme. Für Jahresverträge gilt übrigens, dass die teuerste Reise im Vorfeld geschätzt und angegeben werden sollte. Gegebenenfalls muss die RRV unterjährig angepasst werden.

Verbraucher sollten jedoch im Blick haben, dass sich die RRV automatisch verlängert und daher die Kündigungsfristen im Blick behalten. Darüber hinaus sollten Verbraucher bei der Wahl des Anbieters darauf achten, ob der Versicherungsvertrag eine Selbstbeteiligung beinhaltet. Viele Versicherer behalten eine Selbstbeteiligung von 20 Prozent ein, was dem Grundgedanken der RRV widerspricht.

Zudem sollten Verbraucher auf die Fristen achten. Sobald feststeht, dass eine Reise nicht angetreten werden kann, muss diese unmittelbar storniert werden. Passiert dies zu spät, kann die Versicherung die Leistungen kürzen.

Wer sich für eine Reiserücktrittversicherung entscheidet, muss seine individuelle Situation bei der Wahl einer Einzel- oder Jahresversicherung berücksichtigen. Es zeigt sich allerdings, dass bei teureren Gesamtreisepreisen die Jahresversicherung sinnvoller ist. Es gilt daher Angebote und Bedingungen zu vergleichen, um den richtigen Tarif auszuwählen. (red)

Foto: Shutterstock

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

JU-Chef stellt sich gegen Gesetzentwurf zur Grundrente

Der Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, hat den Gesetzentwurf zur Grundrente erneut kritisiert. Der Entwurf sei “ungerecht gegenüber der jungen Generation und erfüllt die Anforderungen des Koalitionsvertrages nicht”, sagte Kuban der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Immobilien

Industria Wohnen: Neuer Immobilienfonds nach ESG-Kriterien

Industria Wohnenlegt mit dem offenen Immobilen-Spezialfonds “Wohnen Deutschland VII” erstmals ein Anlageprodukt auf, das ausschließlich auf nachhaltige und soziale Wohnungsinvestitionen in Deutschland ausgerichtet ist und unter den ESG-Standards von Industria Wohnen gemanagt wird. Der Schwerpunkt liegt auf bezahlbarem Wohnraum an nachgefragten Standorten.

mehr ...

Investmentfonds

Goldinvestment mit gutem Gewissen?

In Zeiten des Klimawandels stehen Umweltschutz und Nachhaltigkeit bei vielen Verbrauchern hoch im Kurs. So verzichten sie beispielsweise auf Plastikverpackungen und bevorzugen vermehrt regionales Bio-Gemüse. Doch nicht nur bei Nahrungsmitteln spielt die Umweltbilanz der Produkte eine wichtige Rolle. Auch der Abbau von Gold, das zu Schmuck, Münzen oder Barren weiterverarbeitet wird, geht oftmals auf Kosten der Natur.Welche umweltbewussten Alternativen Interessenten zur Verfügung stehen.

mehr ...

Berater

Urteil im Rechtsstreit von Huk Coburg gegen Check24 im April

Das Kölner Landgericht will in zwei Monaten über eine Klage des Versicherers Huk Coburg gegen die “Nirgendwo Günstiger Garantie” des Onlinemaklers Check24 entscheiden. Bei der mündlichen Verhandlung am Dienstag legte die Kammer den Urteilstermin auf den 22. April fest, wie eine Gerichtssprecherin anschließend sagte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Abschied auf dem Sachwerte Kolloquium

Der ranghöchste Vertreter der ehemaligen BSI-Mitglieder im Immobilienverband ZIA legt vorerst keine geschlossenen AIFs mehr auf. Für die Position der Branche ist das vor allem in Bezug auf die ohnehin verbesserungsfähige Selbstdarstellung ein weiterer Rückschlag. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Blick ins Grundbuch: Was alles wichtig ist

Ob für den Immobilienkauf oder -verkauf, am Grundbuchauszug führt kein Weg vorbei. Denn der Grundbuchauszug enthält alle notwendigen Informationen, die für den Kauf- oder Verkaufsprozess bei Immobilien wichtig sind. Was genau ein Grundbuchauszug ist und wo der Antrag zur Grundbucheinsicht gestellt werden kann, erklären die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler.

mehr ...