17. Oktober 2019, 05:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Sie können Ihre Kunden mit ‘MeinPlan Kids’ lebenslang begleiten”

Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) bringt mit „MeinPlan Kids“ zum Start der DKM eine neue Anlagelösungen für Kinder auf den Markt. Damit können Eltern, Großeltern oder Paten genauso wie Freunde der Familie für ein Kind vorsorgen – unabhängig vom Versicherungsnehmer.

FSonntag CashMagazin 034 MG 0243 in Sie können Ihre Kunden mit MeinPlan Kids lebenslang begleiten

Hermann Schrögenauer, Vorstandsmitglied bei der LV 1871

Zum Geburtstag 100 Euro von den Großeltern oder 50 Euro zur Einschulung von den Paten: Es gibt viele Anlässe, zu denen Kinder nicht nur von den Eltern Geschenke bekommen. Die LV 1871 hat eine moderne Lösung für alle, die mit ihren Geldgeschenken langfristig für das Kind vorsorgen wollen: „MeinPlan Kids“ ermöglicht einmalige Zuzahlungen ab 50 Euro. Paten können damit zum Beispiel ihr 50-Euro-Geldgeschenk direkt auf das Konto der LV 1871 einzahlen und geben dabei einfach die Versicherungsnummer und ihr Verwandtschafts- bzw. Näheverhältnis zum Kind an.

Lebenslang begleiten, generationsübergreifend beraten

„‚MeinPlan Kids‘ geht auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden ein und setzt neue Maßstäbe beim Sparen für die ganze Familie. Mit flexiblen Zuzahlungen zu niedrigen Beiträgen schließen wir am Markt eine Lücke. Mit unserem neuen Produkt gehen wir aber auch auf die verschiedenen Vermittlergruppen zu. Sie können ihre Kunden mit ‚MeinPlan Kids‘ lebenslang begleiten, generationsübergreifend beraten und dabei aus vier unterschiedlichen Provisionsmodellen wählen“, sagt Hermann Schrögenauer, Vertriebsvorstand der LV 1871.

Zusatzbausteine transparent und frei kombinierbar

Optional können zu „MeinPlan Kids“ vier individuell wählbare Zusatzbausteine hinzugebucht werden: Zur Auswahl stehen ein Versorgerschutz sowie eine Berufsunfähigkeits- bzw. Pflegefallabsicherung, mit denen die Beiträge des Versorgers abgesichert werden können. Ebenfalls wählbar ist eine Rechtsassistance zur rechtlichen telefonischen Erstberatung bei Themen rund um die Familie. Mit einer BU-Option ist das Kind von Vertragsbeginn an im Pflegefall abgesichert und kann zu späteren Zeitpunkten eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung abschließen. Alle vier Optionen sind für den Kunden transparent mit Preisen versehen.

„MeinPlan“ als Basis des Kinderprodukts

Daneben bietet die neue Anlagelösung für Kinder viele Vorzüge, die bereits von „MeinPlan“ bekannt sind. Dazu gehören zum Beispiel die geringen monatlichen Beiträge ab 25 Euro oder die Cash-to-Go-Option für regelmäßige Kapitalentnahmen. Zusätzlich wurde die bereits bestehende, große Fondsauswahl mit dem Launch von „MeinPlan Kids“ erweitert: Kunden können ihr Geld ab sofort in nachhaltige, FNG-zertifizierte Fonds anlegen.

MeinPlan Kids begleitet durchs Leben

„MeinPlan Kids“ läuft immer mindestens bis zum 18. Lebensjahr des Kindes. Optional kann der Vertrag zwischen dem 18. und 27. Lebensjahr durch das Kind übernommen werden. Dadurch bildet die Vorsorgelösung eine solide Basis für eine lebenslange finanzielle Absicherung – von der Geburt bis zur Rente.

Foto: Florian Sonntag

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Thomas-Cook-Insolvenz: Warum es für den Staat teurer werden könnte

Im September 2019 stellte der Reiseveranstalter Thomas Cook einen Insolvenzantrag. Etliche deutsche Tochterunternehmen folgten. Viele Reisende konnten und können deshalb ihre Reisen nicht antreten. Der Schaden dafür geht, nach vorsichtiger Schätzung, in die hunderte Millionen Euro. Die Mutschke Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat heute die Bundeskanzlerin und das Bundesjustizministerium aufgefordert, die Ansprüche der geschädigten Urlauber anzuerkennen.

mehr ...

Immobilien

BGH urteilt zu Mieterhöhung auf Basis von Uralt-Mietspiegel

Es flattern eine Mieterhöhung ins Haus, die der Vermieter mit einem veralteten Mietspiegel begründet. Der BGH zeigt die Rote Karte.

mehr ...

Investmentfonds

Kapitalmärkte: Jetzt auf defensive Titel setzen?

Die Aussichten für die Aktienmärkte sind getrübt. Sébastien Galy, Senior-Makrostratege bei Nordea Asset Management, setzt in diesem Umfeld auf Value- und defensive Aktientitel.

mehr ...

Berater

Schiffsfonds-Zweitmarkt: Handel rauf, Kurse runter

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG beendet den Handelsmonat Oktober mit einem außergewöhnlich hohen Umsatz beim Handel mit Schiffsbeteiligungen. Gleichzeitig ging der Durchschnittskurs spürbar zurück. Die Begründung dafür ist etwas überraschend.

mehr ...

Sachwertanlagen

MPC baut Engagement in der Tankschifffahrt aus

Der Asset- und Investmentmanager MPC Capital AG ist über seine Tochtergesellschaft MPC Maritime Holding eine strategische Beteiligung in Höhe von 50 Prozent an der Albis Shipping & Transport GmbH & Co. KG, Hamburg, eingegangen.

mehr ...

Recht

ifo Institut sieht Grundrente kritisch

Das ifo Institut sieht die Grundrente kritisch. „Letzten Endes hat sich die SPD mit ihrer Forderung durchgesetzt, dass Personen mit geringen eigenen Rentenansprüchen eine zusätzliche Sozialleistung erhalten“, sagt Joachim Ragnitz, stellvertretender Leiter der Niederlassung Dresden des ifo Instituts. Ragnitz bemängelt vor allem, dass sich die Höhe der Renten nicht mehr an zuvor gezahlten Beiträgen orientiert.

mehr ...