Debeka erweitert Produktangebot in der Kraftfahrt-Versicherung

Die Debeka erweitert das Produktangebot in der Kraftfahrtsegement um eine Versicherung für Moped, Roller und E-Scooter. Schadenfreie Zeiten lassen sich für die Kfz- und Motorrad-Versicherung anrechnen.

Paul Stein, Mitglied der Vorstände der Debeka

Die Debeka Allgemeine Versicherung erweitert ab März ihr Angebot in der Kraftfahrt-Versicherung mit sogenannten Versicherungskennzeichen und -plaketten für Mopeds, Roller und E-Scooter. Für Zweiräder dieser Klasse beginnt das Versicherungsjahr am 1. März und gilt bis Ende Februar des Folgejahres.

„Mit dem neuen Produkt wollen wir speziell der jungen Zielgruppe jetzt auch die Möglichkeit bieten, ihr Fahrzeug bei uns zu versichern“, sagt Paul Stein, Vertriebsvorstand der Debeka. „Der Versicherungsschutz ist bereits ab 27 Euro für die E-Scooter und 35 Euro für Mopeds und Roller jährlich zu haben.“ Nach eigenen Angaben gehört der Versicherer damit zu den preisgünstigsten Anbietern am Markt.

Mit dem neuen Angebot will die Debeka Fahranfängern auch einen zusätzlichen Anreiz bieten. Dadurch, dass Neueinsteiger mit dieser Versicherung nachweisen, dass sie bereits Erfahrungen im Straßenverkehr sammeln, steigen sie später in der Kfz-Versicherung günstiger ein.

So rechnet die Debeka den Anfängern die schadensfreie Zeit aus der E-Scooter- und Moped-Versicherung später für die eigene PKW- oder Motorrad-Versicherung an. Bis zu vier schadensfreie Jahre kann man sich so für seine Zukunft sichern. (dr)

Foto: Debeka

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.