Gute Zukunftsperspektiven jetzt auch mit nachhaltigen Aussichten für die Welt

Nach einer Studie der Zurich Versicherung, für die 1.500 Deutsche ab 18 Jahren befragt wurden, legen rund zwei Drittel der Bundesbürger Wert auf den Aspekt der Nachhaltigkeit. Ganze drei Viertel der jüngeren Deutschen bis 35 Jahre würden eine nachhaltige Geldanlage bevorzugen.

Jan Roß, Zurich Gruppe Deutschland

Auf Verpackungen verzichten, umweltfreundliche Elektrogeräte kaufen und Öko-Strom beziehen – in vielen Lebensbereichen sind die Deutschen bereits mehrheitlich bereit, nachhaltiger zu leben. Doch hört hier das Thema Nachhaltigkeit noch lange nicht auf. Auch beim Thema Geldanlage wird der Aspekt der Nachhaltigkeit für Kunden immer wichtiger. Nach einer Studie der Zurich Versicherung, für die 1.500 Deutsche ab 18 Jahren befragt wurden, gaben rund zwei Drittel der Bundesbürger (68 Prozent) an, auch bei der Geldanlage Wert auf Nachhaltigkeit zu legen. Bei den jüngeren Deutschen zwischen 18 und 35 Jahren würden sogar drei Viertel (75 Prozent) eine nachhaltige Geldanlage bevorzugen.

Als einer der größten global tätigen Versicherer und einer der Top 10 Versicherer in Deutschland engagiert sich Zurich seit langem für Umwelt und Soziales in vielfältigen Projekten. Bereits 2012 hat die Zurich Versicherung die Environmental Social Governance (ESG)-Kriterien – Umwelt, Soziales und Unternehmensführung – in die Kerngeschäftspraktiken aufgenommen. Dies entspricht dem sich verändertem Denken in unserer Gesellschaft. Denn Kunden erwarten von Unternehmen, dass diese ihre Entscheidungen nicht nur anhand üblicher Renditechancen, Risiken und Liquidität treffen, sondern in gleichem Maße Umwelt, Ökologie und sozial-gesellschaftliche Aspekte in die Entscheidungsfindung mit einbeziehen.

Nachhaltigkeitsfonds für eine gesicherte Zukunft

Im Juli hat Zurich das nachhaltige Engagement auch auf den Bereich der fondsgebundenen Rentenversicherung ausgeweitet. Nachhaltige Fondsanlagen wurden in das bestehende Portfolio aufgenommen. Zurich bietet seitdem ein ausgewogenes gemanagtes Depotmodell Balance ESG sowie fünf ESG-Einzelfonds/-ETFs in der individuellen Fondsauswahl an. Bei diesen Investments (Aktien, Renten/Multi-Assets) steht nicht allein der finanzielle Gewinn im Fokus. Auch ökologische, soziale und ethische Ziele werden verwirklicht. Ziele, für die Jugendliche Aktionen wie Friday for Future ins Leben rufen und weltweit auf die Straße gehen.

Nachhaltigkeit und Rendite ist kein Widerspruch

Im direkten Produktvergleich allerdings zeigt sich, dass insbesondere die jüngere Generation nur dann auf nachhaltige Produkte setzt, wenn dies nicht zu Lasten ihrer Rendite geht. Zurich ermöglicht ihren Kunden, auf die Sicherheit einer Rentenversicherung zu bauen, die Renditechancen der Kapitalmärkte zu nutzen und aus Überzeugung zusätzlich etwas für die Umwelt und Gesellschaft zu tun.

Nachhaltige Investmentanlagen erzielten in der Vergangenheit eine bemerkenswerte Performance gegenüber dem Marktdurchschnitt. Gerade Altersvorsorgeprodukte, die im Regelfall einen langen Anlagehorizont vorweisen, eignen sich besonders gut für nachhaltige Geldanlagen.

Das steigende Interesse der Verbraucher an einer nachhaltigen Lebensweise ist allerdings nicht der einzige Grund, weshalb das Thema Nachhaltigkeit für Vermittler in Zukunft eine entscheidende Rolle spielen wird.

„Die Diskussion zum Thema Nachhaltigkeit wird künftig auch Auswirkungen auf unseren Berufsalltag in der Finanzbrache haben. Vermittler werden im Rahmen der IDD-Richtlinie verpflichtet, Kunden bereits im Beratungsgespräch nach ihren ESG-Präferenzen zu fragen und diese in der Auswahl passender Versicherungsprodukte zu berücksichtigen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Makler sich bereits heute umfassend mit dem Thema Nachhaltigkeit und nachhaltige Produkte auseinandersetzen, um auf diese Gesetzesänderung vorbereitet zu sein“, sagt Jan Roß, Bereichsvorstand Makler der Zurich Gruppe Deutschland.

Für die bestmögliche Unterstützung der Vermittler stellt die Zurich Versicherung ihren Geschäftspartner ein umfassendes Portfolio an Beratungsunterlagen, Tools und Verkaufshilfen zu den nachhaltigen Anlagemöglichkeiten und weiteren fondsgebundenen Produkten zur Verfügung.

Alle Informationen unter www.die-fondspolice-ist-wieder-da.de.

Kontakt:

Zurich Gruppe Deutschland

Tel: 0221 / 7715 0

E-Mail: service@zurich.com

Internet: www.zurich.de

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.