Vigo Krankenversicherung ordnet Vorstand neu

Die beiden Vorstände der Vigo: Micha Hildebrandt (li.) und Stefan Schumacher

Die Vigo Krankenversicherung ordnet den Vorstand neu. Mit dem planmäßigen Ausscheiden der langjährigen Vorstände Dieter Turowski und Willi Tiltmann zum 31. Juli 2020 verringert sich die Anzahl der Vorstandsmitglieder von vier auf zwei Personen. Ab 1. August 2020 besteht das Führungsgremiun nur noch aus Stefan Schumacher und Micha Hildebrandt.

„Das bisherige Vorstandsquartett arbeitete in dieser Konstellation seit 2016 vertrauensvoll und erfolgreich zusammen. Ein gesundes Wachstum, die Beibehaltung der Kundennähe und der Fokus auf Nachhaltigkeit werden auch weiterhin unser Handeln prägen“, sagt Stefan Schumacher, künftiger Vorsitzender des Vorstandes der Vigo.

In seiner neuen Rolle obliegt dabei Schumacher die Koordination der Vorstandsarbeit und die Federführung der Abstimmung mit den weiteren Organen (Aufsichtsrat und Mitgliedervertretung). Seine Schwerpunkte sind die Themen Finanzen, Rechnungswesen, Risikomanagement, Revision und innere Verwaltung.

Micha Hildebrandt befasst sich überwiegend mit den Bereichen Vertrieb, AOK-Kooperation, Marketing, Außenkommunikation, Tarife und Vertrag/Leistung.  „Als Vorstand verstehen wir die Umsetzung unserer Strategie als Teamaufgabe und arbeiten dafür – auch mit der Belegschaft – weiterhin eng zusammen“, so Schumacher zum Selbstverständnis der Unternehmensleitung. Die Vigo Krankenversicherung VVaG vermeldete im Juni 2020 ein Wachstum der Tarifversicherten von über 270 Prozent gegenüber dem Vorjahr. (dr)

Foto: Vigo

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.