Kfz-Versicherung: R+V baut Bestand aus

Foto: Shutterstock
Rund 100.000 Elektroautos sind inzwischen bei der R+V versichert

Die R+V Versicherung baut ihre Position als drittgrößter Autoversicherer Deutschlands weiter aus. Sie gewann in diesem Jahr rund 75.000 neue Verträge hinzu und überspringt damit die Fünf-Millionen-Grenze im Fahrzeug-Bestand.

In Deutschland gibt es mehr Pkw denn je – und damit auch eine steigende Nachfrage nach passendem Versicherungsschutz. Die R+V gehört zu den Gewinnern auf dem deutschen Markt. „Wir freuen uns über das kontinuierliche Wachstum unserer Sparte. Gegenüber dem Vorjahr konnten wir unseren Fahrzeug-Bestand um 2,9 Prozent ausbauen“, sagt Jan Dirk Dallmer, Leiter Kraftfahrtversicherungen bei der R+V. „Derzeit sind mehr als fünf Millionen Fahrzeuge bei uns versichert, das entspricht einem Marktanteil von 7,6 Prozent.“ Den Löwenanteil machen dabei Pkw aus, aber auch den Bestand an gewerblichen Fahrzeugen konnte die R+V weiter steigern.

Bemerkenswert ist das Plus beim Zuwachs von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben: Rund 100.000 Elektro- und Hybrid-Pkw sind inzwischen bei der R+V versichert. „In diesem Jahr ist die Nachfrage in die Höhe geschossen. Jetzt zahlt es sich aus, dass wir seit Jahren klimafreundliche Mobilität fördern“, sagt Dallmer. Er geht davon aus, dass der Anteil an umweltfreundlichen Fahrzeugen im Bestand in den kommenden Jahren noch deutlich steigen wird.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.