VHV stellt Weichen für die Zukunft

Foto: VHV
VHV Hauptverwaltung in Hannover.

Die VHV verankert das Thema Digitalisierung fest im Unternehmen und schafft ein neues Vorstandsressort. IT-Vorstand soll Arndt Bickhoff werden. Er wurde jetzt zum Generalbevollmächtigten der VHV Vereinigte Hannoversche Versicherung a.G. und VHV Holding AG für den Bereich IT berufen. Gleichzeitig schafft der Versicherer mit VHV International und VHV Digital Services zwei neue Geschäftsbereiche.

Die VHV beruft mit Wirkung zum 1. Januar 2022 Arndt Bickhoff zum Generalbevollmächtigten der VHV Vereinigte Hannoversche Versicherung a.G. und VHV Holding AG für den Bereich IT. Bickhoff ist derzeit Mitglied der Geschäftsführung der VHV solutions GmbH und dort bereits verantwortlich für IT. Geplant ist, im kommenden Jahres die Informatik-Dienstleistungen, die derzeit von der VHV solutions GmbH für die VHV Gruppe erbracht werden, herauszulösen und in die VHV Holding AG zu integrieren.

Zudem soll Bickhoff im Laufe des kommenden Jahres zum Vorstand der VHV Vereinigte Hannoversche Versicherung a.G. / VHV Holding AG berufen werden. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt Bickhoff Geschäftsführer der VHV solutions GmbH. Die vorgesehene Vorstandsberufung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörde.

Arndt Bickhoff kam 2015 zur VHV Gruppe. Er ist ein ausgewiesener Experte für Versicherungs-IT. Nach dem Studium an der Universität Karlsruhe und Abschluss als Diplom-Ingenieur sowie einem MBA-Abschluss am Henley Management College, U.K., begann Bickhoff seine Berufslaufbahn in der Telekommunikationsbranche. 2000 wechselte er zur Boston Consulting Group in Düsseldorf, wo er umfangreiche IT-Projekte für Versicherungsunternehmen leitete. Von 2006 bis 2015 war Bickhoff Geschäftsführer der Generali Deutschland Informatik Services GmbH.

Zwei neue Geschäftsbereiche

Gleichzeitig schafft die VHV Gruppe zwei neue Geschäftsbereiche, „VHV International“ und „VHV digital services“, um einerseits ihre in den letzten Jahren deutlich erweiterten Aktivitäten außerhalb Deutschlands zu konsolidieren und andererseits ihre Kompetenzfelder zum Aufbau des Geschäftsbereiches für die versicherungsnahen Dienstleistungen („VHV digital services“) zu bündeln. Damit setzt die VHV Gruppe den nächsten Meilenstein zum Aufbau dieser Aktivitäten zu weiteren und zukunftsstarken Säulen des Unternehmens.

Uwe H. Reuter, Vorstandsvorsitzender der VHV Gruppe: „Mit unseren weitreichenden Weichenstellungen unterstreichen wir unsere Überzeugung, dass IT und Digitalisierung sowie versicherungsnahe, insbesondere digitale Dienstleistungen und wachsendes internationales Geschäft für die VHV Gruppe eine hohe Zukunftsbedeutung haben. Für die VHV Gruppe ist dies sicher auch strategisch ein konsequenter und absolut logischer nächster Schritt.“

Des Weiteren wird die VHV Gruppe Anfang 2022 ihr versicherungsnahes und digital aufgestelltes Geschäft, das unter anderem die Beteiligungen an der Eucon GmbH und der InterEurope AG umfasst, in einer neu zu gründenden Holding Gesellschaft (VHV digital services AG) bündeln.

Die Eucon Gruppe und Inter Europe Gruppe werden weiterhin selbständig und unabhängig von den Versicherungsaktivitäten des Konzerns, agieren. Dem Vorstand der VHV digital services AG, der vom künftigen Vorstandsvorsitzenden der VHV Gruppe Thomas Voigt in Personalunion geführt wird, sollen Bernd Scharrer sowie Holger Backu, CEO der InterEurope AG, und Sven Krüger, CEO der Eucon GmbH, angehören. Scharrer wird dazu aus der Geschäftsführung der VHV solutions GmbH in den Vorstand der VHV digital services AG wechseln.

VHV International bündelt Auslandsgeschäft

Ferner soll in einem neuen Geschäftsbereich „VHV International“ das Auslandsgeschäft der VHV Gruppe gebündelt werden. Die Leitung wird Dr. Sebastian Reddemann neben seiner bisherigen Zuständigkeit für das SHUT-Geschäft sowie seiner künftigen Verantwortung als Vorstandssprecher der VHV Allgemeine Versicherung AG übernehmen. Dem Bereichsvorstand werden zudem Dr. Constantin Fahr mit Verantwortung für die Aktivitäten in Frankreich, Sven Rabe für Österreich, Christian Sipöcz für Italien, Maximilian Stahl für die Türkei sowie Bernd Scharrer für IT und Operations und Henrik Metzlaff für Personal angehören.

Sprecher der Geschäftsführung der VHV solutions GmbH wird Dr. Sebastian Schulz. Er wird gleichzeitig in der Geschäftsführung der VHV solutions GmbH weiterhin für den Bereich „Vertrag“ verantwortlich sein. Zusätzlich wird Dr. Sebastian Schulz zum 01.01.2022 in den Vorstand der VHV Allgemeine Versicherung AG berufen und ihm dort die Verantwortung für „Operations“ übertragen.

Sina Rintelmann, bislang Leiterin der Schadenbearbeitung in der Kredit- und Kautionsversicherung der VHV Allgemeine Versicherung AG, wird bereits zum 1. Januar 2022 die Gesamtleitung des Ressorts Kredit- und Kautionsversicherung im Vorstand der Gesellschaft übernehmen.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.