Optionen

Foto: Florian Sonntag
Jörg Droste, Redakteur und Ressortleiter Versicherungen bei Cash

Hand auf Herz: Haben Sie sich schon mal Gedanken gemacht, wie es ist, wenn man aus gesundheitlichen Gründen im Job die Segel streichen muss? Und mal durchgerechnet, wie viel Geld plötzlich fehlen könnte? Akademiker verdienen laut Karriere.de im Laufe ihres Lebens im Schnitt 2,8 Millionen Euro, Nicht-Akademiker 1,8 Millionen. Lassen Sie ihren Blick durch das Haus oder die Wohnung schweifen. Smartphone, Fernseher, Laptop, das E-Bike, der Urlaub, ob Miete für die Wohnung oder die Tilgungen fürs Haus. Alles aktuell selbstverständlich. Und alles wird mit dem Einkommen finanziert. Vermutlich dürfte vieles zur Disposition stehen, wenn das plötzlich fehlt. Doch der Worst-Case ist, wenn die finanzielle Sicherheit der gesamten Familie plötzlich bedroht ist. 

Für 71 Prozent der Deutschen ist klar, dass sie zusätzlich vorsorgen müssen, um im Falle von Berufsunfähigkeit oder Erwerbsminderung finanziell abgesichert zu sein, zeigt eine Umfrage der Metallrente. Und mehr als 80 Prozent sind der Meinung, dass man sich spätestens zum Start ins Berufsleben um die Absicherung seiner Arbeitskraft kümmern sollte. Nur gut jeder Zehnte würde damit bis zur Gründung einer Familie warten. 

So weit, so gut. Obwohl ein Großteil theoretisch weiß, dass es sinnvoll ist, früh mit der Vorsorge zu beginnen, scheitert es häufig an der praktischen Umsetzung. Laut Metallstudie ist es eine Frage des Nicht-Wissens und eine Frage des Geldes. Und wer glaubt, dass der Staat es im Worst-Case „Berufsunfähigkeit“ schon richten wird, wird sich wohl kaum um die privat finanzierte Arbeitskraftabsicherung kümmern. 

Beim Thema AKS braucht es daher massive Aufklärung und Information. Über die Absicherungsmöglichkeiten und die Finanzierungsoptionen. BU, EU oder Grundfähigkeitsversicherungen. Es gibt einige Optionen. Für beinahe jeden Geldbeutel. Jemanden unversichert zurückzulassen, ist in meinen Augen die schlechteste.

Dieser Artikel ist Teil des EXTRA Arbeitskraftabsicherung. Das ganze Extra finden Sie hier:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel