Anzeige
Anzeige
8. August 2012, 11:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: „Mythos Hausbank?“

Warum lebt in der Verbraucherwelt immer noch die Devise: „Beim Unabhängigen ein Angebot einholen, bei der Hausbank abschließen“? fort, wenn sie sich oftmals über Preisvergleiche im Internet und Testberichte informieren.

Gastkommentar von Joachim Leuther, Vorstand BS Baugeld Spezialisten AG

Baufinanzierung: Marcus Rex

Joachim Leuther, Baugeld Spezialisten

Es liegt erwiesenermaßen nicht an der Leistungsschwäche der Unabhängigen sondern an der Stärke des „Mysteriums Hausbank“. Noch immer erhält die Bank, die einen Kunden seit Jahren mit Girokonto und Sparplänen bedient, einen Vertrauensvorschuss, den sie im Leistungswettbewerb um die Baufinanzierung nicht mehr rechtfertigen kann.

Das Geschäftsmodell einer Bank, die einen Kunden wie einen Freund durch gute und schwierige Zeiten (womöglich noch mit dem immer gleichen Ansprechpartner) begleitet, ist Vergangenheit. Kreditinstitute wollen eigene Produkte verkaufen.

Eine unabhängige Beratung zu erwarten ist in etwa so wie in einem Restaurant zu fragen, ob der Fisch zu empfehlen sei – eine neutrale Antwort ist möglich, aber selten.

Welche Vorteile hat ein Kunde denn davon, mit einem leistungsstarken Angebot zur Hausbank zu gehen? Möglicherweise geht die Hausbank auf den Zins ein und zieht gleich. Oberflächlich betrachtet ist das positiv.

Jedoch offenbart die Hausbank damit, dass sie in der Kernkompetenz „Preisfindung“ lediglich über die Stärke des Nachmachens verfügt. Nun sollte beim aufgeklärten Verbraucher Misstrauen einsetzen. Denn man hat den konkurrenzfähigen Zins irgendwie hingebogen, befindet sich aber noch in der ersten von vielen weiteren Runden.

Der Verbraucher wird sich fragen, ob die abgeschmolzene Marge zwischen „Hausbank-Standardzins“ und „verhandeltem Zins“ in den nächsten Verhandlungsrunden wieder eingepreist wird. Bei der Vertragsgestaltung zum Beispiel oder über Zusatzprodukte.

Seite zwei: Wer nicht konkurrenzfähig ist, sollte gehen

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Das gilt doch inzwischen für alle Anlagen, Kredite und Versicherungen. Nur ein Angebot reicht in der Regel nicht aus.

    Kommentar von Jan Lanc — 14. August 2012 @ 17:22

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

OVB mit Umsatzplus in 2016

Der europäische Finanzvermittlungskonzern OVB mit Sitz in Köln meldet für das Geschäftsjahr 2016 ein Wachstum in allen drei regionalen Segmenten mit insgesamt 14 Ländermärkten.

mehr ...

Immobilien

DTB: Forward-Darlehen erreichen Rekordhoch

Über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Baufinanzierung berichtet der Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB). Im Februar besonders auffällig war die hohe Nachfrage nach Forward-Darlehen. Gastbeitrag von Michael Neumann, Dr. Klein

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Der geschlossene Fonds ist tot – es lebe der geschlossene Fonds!

Schon häufig wurden geschlossene Fonds abgeschrieben, sie haben sich aber immer wieder in den Markt zurückgekämpft. Kommt es nun zu einer erneuten Wiederbelebung?

Gastbeitrag von Susanne Maack, Deutsche Makler Akademie (DMA)

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...