Anzeige
22. August 2013, 09:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Robeco setzt auf Nordamerika

Investoren finden derzeit besonders gute Aussichten in Nordamerika vor. Das gilt nach Meinung der niederländischen Fondsgesellschaft Robeco sowohl für Aktien als auch für hochrentierliche Anleihen.

Robeco

Im Rentenbereich sollten Anleger demnach Fonds mit High-Yield-Bonds bevorzugen, so die Volkswirte von Robeco.

Grundsätzlich meinen die Strategen des niederländischen Investmenthauses, dass die US-Notenbank Fed die Märkte besänftigt habe: “Sie wählt nun moderatere Formulierungen, um die Einschränkung ihrer Anleihe-Kaufprogramme, des Quantitative Easing, zu kommunizieren. Nach der heftigen Reaktion der Finanzmärkte auf ihre Ankündigungen im Mai hat die Fed die Qualität ihrer Zukunftsausblicke verbessert“, hebt Robeco-Chefvolkswirt Léon Cornelissen hervor.

Robeco zufolge wird die globale Wirtschaft auch in nächster Zeit weniger stark expandieren als in der Vergangenheit üblich. Nach Einschätzung der Investmentstrategen führt dieses unterdurchschnittliche Wachstum allerdings zu einem attraktiven makroökonomischen Umfeld für Anleger: “So dürfte das allgemeine Zinsniveau in absehbarer Zeit auf einem künstlich niedrigen Niveau verharren. Vor diesem Hintergrund sind wir für Aktieninvestments weiterhin positiv gestimmt.”

High Yield gewünscht

Im Anleihebereich präferiert Robeco Titel mit hohen Zinsen: „Anders als Investment-Grade-Rentenanlagen bieten Hochzinsanleihen weiterhin die Chance auf reale positive Erträge“, meint Cornelissen. Die Assetklasse habe sich im Juli bereits wieder um zwei Prozent erholt, außerdem seien in dem Bereich niedrige Ausfallraten zu erwarten.

Nach Auffassung des Robeco-Chefvolkswirts verfügen High-Yield-Bonds derzeit über ein besseres Chance-Risiko-Verhältnis als Schwellenländer-Anleihen: Letztere gäben ein gemischtes Bild ab. Mehrere Schwellenländer hätten ihre Leitzinsen angehoben, um Kapitalabflüsse einzudämmen. Ferner weist Robeco auf die anhaltenden politischen Spannungen etwa in Brasilien und in der Türkei hin. Mexiko könnte allerdings von anziehenden Exporten in den Nachbarstaat USA profitieren. Von Staatsanleihen rät Robeco zurzeit ganz allgemein ab. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Fondsnet baut institutionelle Kundenbetreuung aus

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet stärkt die Beratung und Betreuung institutioneller Kunden. Marc Blum (50) unterstützt seit 1. November 2016 als Ansprechpartner den Geschäftsbereich Fund-Servicing, der für eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Betreuung und Verwaltung von Investmentfonds steht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...