Anzeige
24. April 2013, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Laufzeit-Rentenfonds von Union Investment

Union Investment, Fondsgesellschaft der Volks- und Raiffeisenbanken mit Sitz in Frankfurt, startet ihren neuen Renten-Laufzeitfonds, den “Uni Euro Renta Corporates Deutschland 2019” (LU0880274856).

Berlin-online-255x300 in Neuer Laufzeit-Rentenfonds von Union InvestmentMit dem Fonds können Anleger auf überwiegend deutsche sowie ausgewählte weltweite Unternehmensanleihen setzen. Laufzeitende ist der 15. Mai 2019.

Sämtliche Titel sind in Euro denominiert oder nahezu vollständig währungsgesichert. Als Beimischung kann bis zu zehn Prozent des Fondsvermögens in staatsgarantierte Anleihen und Staatsanleihen angelegt werden. Ausgewählt werden nach Angaben von Union Investment ausschließlich Anleihen, deren Endfälligkeit vor dem Laufzeitende des Fonds liegt. Dadurch soll das Risiko von Zinserhöhungen und den damit verbundenen Kursrückgängen zum Laufzeitende ausgeschlossen werden.

“Attraktive Renditeaufschläge bei Anleihen deutscher Unternehmen”

“Im derzeitigen Niedrigzinsumfeld suchen Anleger nach Anlagealternativen, die einerseits mäßige Risiken besitzen und andererseits die Möglichkeit attraktiver Zusatzerträge bieten. Deutsche Unternehmen zeichnen sich im internationalen Vergleich – insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Lage der Weltwirtschaft – durch ihre hohe Wettbewerbsfähigkeit aus. Daneben sind sie gegenwärtig nur untergeordnet von der Peripheriekrise betroffen“, sagt Fondsmanagerin Nicole Wichmann.

Weiter erklärt Wichmann: “Viele deutsche Firmen sind solide aufgestellt und bekannt für ihre fachliche Expertise, ihre Innovationsstärke und Investitionskraft. Aber auch kleinere Unternehmen können mit Erfolgen aufwarten: So haben sich viele mittlere und kleinere Gesellschaften eine gute Marktposition erarbeitet. Diese Anleihen der zweiten Reihe verfügen derzeit im Schnitt über deutlich höhere Renditen als beispielsweise Bundesanleihen. Zwar sind die Risiken bei Anleihen hier etwas größer, in einem breit gestreuten Portfolio überzeugen sie aber mit einem attraktiven Chance-Risiko-Verhältnis.“

Die Laufzeit des Uni Euro Renta Corporates 2019 endet am 15. Mai 2019. Anleger können aber auch während der Laufzeit Fondsanteile veräußern. Bei einem vorzeitigen Verkauf wird eine Dispositionsgebühr von 1,0 Prozent des Anteilswertes erhoben, die dem Fondsvermögen gutgeschrieben wird. Dadurch werden Kosten abgedeckt, die ansonsten verbleibenden Anteilsinhabern durch vorzeitige Mittelabflüsse entstünden. Dieser Rücknahmeabschlag entfällt am Laufzeitende.

Der Ausgabeaufschlag liegt aktuell bei zwei Prozent (maximal drei Prozent). Die Verwaltungsvergütung beträgt jährlich 0,9 Prozent (maximal 1,5 Prozent). Außerdem bietet Union Investment eine Fondsvariante ohne Ausgabeaufschlag an, dann beträgt die Management Fee jedoch jährlich 1,2 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

“Schäden aus Arzt- oder Produkthaftung sind kostenintensiv”

Cash. sprach mit Roland Roider, Vorstand der Haftpflichtkasse Darmstadt, über die Sensibilisierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen für die Notwendigkeit einer Gewerbehaftpflichtversicherung und die Erfolgsquote vor Gericht beim passiven Rechtsschutz.

mehr ...

Immobilien

Crowdinvesting: “Gutes Rendite-Risiko-Profil”

Welche Vorteile bietet Crowdinvesting gegenüber anderen Anlageformen in Immobilien? Cash. sprach mit Lasse Kammer, Geschäftsführer bei Reabiz Crowd Capital.

mehr ...

Investmentfonds

Hans-Werner Sinn: “USA soll sich an die eigene Nase fassen”

Bereits seit Wochen übt US-Präsident Donald Trump harsche Kritik am deutschen Handelsbilanzüberschuss und wirft der Bundesrepublik “Währungsmanipulation” vor. Der deutsche Ökonom Hans-Werner Sinn stellt in einem aktuellen Kommentar eine völlig andere Diagnose.

mehr ...

Berater

Fonds Finanz: “Maklern mehr Heimat bieten”

Am 28. März nahmen mehr als 4.800 Besucher an der elften Auflage der Makler- und Mehrfachagentenmesse (MMM-Messe) der Münchener Fonds Finanz teil. Der Maklerpool stellte im Rahmen der Veranstaltung die vorläufigen Geschäftszahlen für 2016 vor und startete gleich zwei neue Projekte zur Bindung von Vermittlern.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...