Anzeige
Anzeige
16. Juni 2015, 08:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

NN Investment Partners erweitert Angebot an Versicherer

NN Investment Partners (bisher ING Investment Management) erweitert seine Angebotspalette in Deutschland um das Geschäftsfeld Insurance Solutions. Damit wendet sich der Kapitalanlagespezialist speziell an deutsche Versicherungen und Pensionskassen, die für ihre Kapitalanlage in der gesamten Wertschöpfung professionelle Unterstützung suchen.

HellmannNN-Investment-Partners in NN Investment Partners erweitert Angebot an Versicherer

Susanne Hellmann, NN Investment Partners, sieht eine Neuausrichtung von Anlageportfolios bei Versicherern als unausweichlich an.

Vor dem Hintergrund niedriger Zinsen, einem unübersichtlichen Anlageuniversum und der Einführungen des risikobasierten Aufsichtsregimes (z.B. Solvency II) können diese Investoren ab sofort auf eine Reihe spezieller Dienstleistungen zugreifen. Ziel seien eine effiziente Modernisierung der Kapitalanlage und die Optimierung des Bilanzmanagements.

Umfassendes Dienstleistungspaket

Das Angebot reicht von der Asset-Liability-Planung über die strategische Asset Allokation und Portfolioimplementierung bis hin zum laufenden Portfoliomanagement. Dabei hat NN Investment Partners nach eigener Aussage nicht nur die bilanziellen Risiken im Blick, sondern auch eine strenge Integration der Eigenmitteloptimierung in allen Prozessschritten. Die Dienstleistungen sind modular zugänglich, können aber bis hin zum kompletten Outsourcing der Kapitalanlage genutzt werden.

Integrierter Ansatz

“Versicherungen haben besondere Anlagebedürfnisse, bei denen die Deckung von Verpflichtungen im Mittelpunkt steht”, sagt Susanne Hellmann, Geschäftsführerin von NN Investment Partners Deutschland. Sie sähen sich heute sehr vielen und zum Teil widersprüchlichen Anlagealternativen und Steuerungswünschen gegenüber. Eine Neuausrichtung der Anlageportfolios sei unausweichlich – eine Herausforderung insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen, wie Hellmann feststellt: “Mit unserem integrierten Ansatz von Vermögen und Verpflichtungen im Bereich Insurance Asset Management unterstützen wir unsere Kunden dabei, sowohl die Performance ihrer Kapitalanlage zu verbessern als auch ihre Risiken zu steuern.”

“Standardlösungen helfen nicht weiter”

Lutz Morjan, Head of Insurance Solutions bei NN Investment Partners ergänzt: “Standardlösungen helfen nicht weiter. Denn die Kapitalanlage von Versicherungen muss auf das neue risikobasierte Aufsichtsregime Solvency II ausgerichtet werden. Schließlich bildet die Kapitalanlage weit über 90 Prozent der bilanziellen Aktiva von Versicherungen. Diese gilt es im Interesse der Versicherungsnehmer risikobewusst und rentabel einzusetzen”.

NN Investment Partners sieht sich gut aufgestellt, um den hochkomplexen Anlagebedürfnissen von Versicherungen Rechnung tragen zu können. “Als Tochter der NN Group, einem Versicherungsunternehmen mit 170-jähriger Historie, verfügt NN Investment Partners über umfassende Erfahrung in der Kapitalanlage für diese Investorengruppe, für die wir allein über 90 Milliarden Euro verwalten. Wir stehen mit unserer langjährigen Erfahrung für partnerschaftliche Zusammenarbeit und herausragende Lösungen für regulierte Kunden”, sagt Stan Beckers, CEO von NN Investment Partners. (fm)

Foto: NN Investment Partners

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Studie: Keine spürbaren Entlastungen durch PSG I

Nur ein Viertel der Pflegenden in Deutschland stellen seit dem Inkrafttreten des ersten Pflegestärkungsgesetzes (PSG I) eine Verbesserung der eigenen Situation fest. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Continentale Krankenversicherung hervor.

mehr ...

Immobilien

Berliner Mieten-Urteil: Mietpreisbremse wirkt

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) betonte am Freitag, dass das Vorgehen gehen zu hohe Mieten erfolgreich ist. Das Amtsgericht Lichtenberg hatte am Mittwoch drei Mietern Recht gegeben, die zu viel gezahlte Miete zurückverlangt haben.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank im Abwärtsstrudel

Die Verunsicherung über die Stabilität der Deutschen Bank sitzt tief – trotz aller Bemühungen der Frankfurter, wieder Ruhe einkehren zu lassen. Und langsam werden auch andere Geldhäuser in Mitleidenschaft gezogen. Die Finanzmärkte sind hochnervös.

mehr ...

Berater

Baukredite: Digitale Förderzusage bei der L-Bank

Gemeinsam mit der  DZ Bank und Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) startet die L-Bank die digitale Förderzusage für ihre Wohnungsbaukredite.

mehr ...

Sachwertanlagen

Buss Capital veröffentlicht Leistungsbilanz 2015

Der Asset Manager Buss Capital hat seine Leistungsbilanz für das Geschäftsjahr 2015 veröffentlicht. Im Schnitt zahlten die zehn laufenden geschlossenen Fonds demnach 6,4 Prozent der Einlagen an die Anleger aus.

mehr ...

Recht

34i GewO: Der Countdown läuft

In einem knappen halben Jahr müssen Baufinanzierungsberater den Sachkundenachweis für Paragraf 34i GewO haben. Neben einigen Herausforderungen bietet sich die Chance, die Professionalisierung der Branche voranzutreiben. Gastbeitrag von Jörg Haffner, Qualitypool

mehr ...