15. April 2015, 10:45

PRIIP, Solvency II, IMD 2: Doppelte Informationen gefährden Verbraucherschutz

Einer aktuellen Analyse des europäischen Versicherungsverbands Insurance Europe zufolge wurden die einzelnen Regulierungsmaßnahmen PRIIP, Solvency II und IMD 2 nicht genügend aufeinander abgestimmt. Dies führe zu einer Duplizierung der bereitzustellenden Informationen. Makler müssten somit ihre Kunden über doppelt soviele vorvertragliche Informationen aufklären.

Investitionen-koller in PRIIP, Solvency II, IMD 2: Doppelte Informationen gefährden Verbraucherschutz

Michaela Koller, Insurance Europe, warnt: “Die letzten Entwicklungen bei den EU-Regulierungsbemühungen haben gezeigt, dass die den Verbrauchern bereitzustellenden Informationen seitens der Versicherer dramatisch ansteigen wird”.

Der Versicherungsverband sieht bei den aktuellen Regulierungsbemühungen die Gefahr eines “zuviel” an Informationen. Denn ein “Mehr” impliziere nicht automatisch “bessere” Informationen.

Im Rahmen einiger Regulierungsprojekte würden dem Verbraucher zuviele Details aufgebürdet, die sie nicht bei der Produktwahl unterstützen sondern im Gegenteil sogar eine kontraproduktive Wirkung entfalteten.

Kunden würden von den wesentlichen Produktdetails, wie beispielsweise der Schadendeckung und Ausschlussklauseln, abgelenkt.

Duplizierte Informationen

Insurance Europe kritisiert insbesondere die große Anzahl an duplizierten Informationen im Rahmen der neuen EU-Regulierung. Dieses Problem zeige sich, wenn man die PRIIP-Verordnung (Packaged Retail Investment and Insurance Products) mit den Vorgaben der Solvency II-Richtlinie vergleiche.

Seite zwei: Anzahl vorvertraglicher Anzeigepflichten verdoppelt

Weiter lesen: 1 2


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Warum Riestern wichtig bleibt

Altersvorsorge wird zum Politikum: Runde Tische, Deutschlandrente, Rückabwicklung der Riester-Rente oder gleich die große Rentenreform – die Sicherung der finanziellen Zukunft könnte sich zum Wahlkampfthema entwickeln. Grund genug besteht. Gastbeitrag von Tobias Haff, Procheck24.

mehr ...

Immobilien

Effizientes Heizen: Mehrfachförderung möglich

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat am 12. Mai eine Offensive für das Energiesparen gestartet. Die Bundesregierung fördert Umbaumaßnahmen für mehr Energieeffizienz besonders stark, wenn Verbraucher auf erneuerbare Energien setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Dem “Brexit” ein Schnäppchen schlagen

Anleger können auf eine breite Auswahl von Assetklassen zurückgreifen, um ihr Portfolio für die verschiedenen Ausgangsszenarien des britischen EU-Referendums abzusichern.

mehr ...

Berater

Interessieren statt informieren: Setzen Sie auf Kundennutzen statt Faktenflut!

Verkaufen heißt, andere zu Taten zu bewegen. Fünf Tipps helfen Ihnen dabei, im Verkaufsgespräch sicherzustellen, dass Sie gegenüber Ihren Kunden die richtigen Signale senden. Die Limbeck-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Hahn Gruppe: Großes Stühle-Rücken im Aufsichtsrat

Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Reinhard Freiherr von Dalwigk sowie Wolfgang Erbach, Robert Löer und Bärbel Schomberg sind mit Auslaufen ihrer Mandate aus dem Aufsichtsrat der Hahn Gruppe ausgeschieden.

mehr ...

Recht

BU: Keine Beraterhaftung bei Falschangaben

Nach einer Entscheidung des Landgerichts Krefeld, kann die Vermittlerhaftung trotz fehlgeschlagener Umdeckung einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ausgeschlossen sein (Urteil vom 17. Dezember 2015 – 3 O 29/15 – VertR-LS). Grund: Mitverschulden.

mehr ...