Google-Suche: Die größten Finanzfragen der Deutschen 2022

Foto: Shutterstock

Von der Inflation bis hin zu steigenden Zinssätzen – die aktuelle Wirtschaftslage beschäftigt derzeit täglich die Medien. Dabei werden immer wieder Ausdrücke verwendet, die teilweise bei vielen Fragen aufwerfen. Doch welche Fragen rund um Finanzen beschäftigen die Deutschen am meisten?

Savoo hat über 160 Google-Suchanfragen rund um das Thema Geld und Finanzen analysiert, um die häufigsten Finanzfragen der Deutschen herauszufinden und diese mithilfe von Finanzexperten zu beantworten. Zudem wurde auch untersucht, wo in Deutschland sich die Einwohner am meisten Sorgen um die steigenden Strom- und Gaspreise machen und welche aktuellen Finanzfragen sie am meisten beschäftigen.

Die Frage „Wie kann ich Strom sparen?” wird im Durchschnitt 145.200 Mal pro Jahr gegoogelt und ist damit die am häufigsten gesuchte Finanzfrage in Deutschland.

Mit durchschnittlich 12.100 Google-Suchanfragen pro Monat ist es die Frage, die den Deutschen am meisten in Sachen Finanzen unter den Nägeln brennt.

Das Reduzieren der Stromkosten ist nicht nur die beliebteste Finanzfrage in der gesamten Bundesrepublik, sondern auch die meistgesuchte Frage in den 15 größten deutschen Städten. Dabei suchen die Stuttgarter am meisten nach Sparmaßnahmen im Internet, insgesamt werden hier pro 100.000 Einwohner 537 monatliche Google-Suchanfragen dazu gestellt. Dicht dahinter folgen die Frankfurter mit 506 Google-Suchanfragen pro 100.000 Einwohner.

An zweiter Stelle steht die Frage „Wie kann ich Gas sparen?“, nach der die Deutschen durchschnittlich 79.200 Mal im Jahr suchen. An dritter Stelle folgt die Frage „Was ist eine Inflation?“ mit 64.800 Google-Suchanfragen. 

Das Interesse rund um Finanzfragen steigt in Deutschland 

Die Google-Suchanfrage nach Was ist der Leitzins?“ ist in den letzten drei Monaten um 600 % gestiegen

Die Frage „Was ist der Leitzins?“ ist die aktuell am häufigsten gestellte Finanzfrage in Deutschland und verzeichnete in den letzten drei Monaten einen Anstieg an Google-Suchanfragen von 600 %. 

Es überrascht nicht, dass die zweithäufigste Suchanfrage „Warum steigen die Energiekosten?“ seit Juli um 200 % gestiegen ist. Der Winter steht vor der Tür und viele von uns wollen heizen, weshalb die Google-Suchanfragen zu Energiekosten in den kommenden Monaten wahrscheinlich weiter steigen werden. 

Ed Fleming, Managing Director bei Savoo, kommentierte die Ergebnisse: 

„Die aktuell steigenden Lebenshaltungskosten dominieren die Medien. Viele der Deutschen sind besorgt im Hinblick auf ihre Finanzen und wenden sich an das Internet, um Informationen zu erhalten.

Es ist zwar gut, zu sehen, dass das Land nach Antworten auf diese wichtigen finanziellen Fragen sucht, doch jeder Einzelne sollte auch in Erwägung ziehen, sich bei wichtigen finanziellen Fragen an einen Finanzberater zu wenden. Auch das Kommunizieren mit Familie und Freunden kann dabei helfen, die richtige finanzielle Entscheidung zu treffen.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel