Neuer Look: Alte Leipziger und Hallesche werden zur ALH Gruppe

Das neue Image: Die ALH Gruppe

Markenführung und Erscheinungsbild sind ein bedeutender Faktor für vertrieblichen Erfolg. Aus dem Grund schärfen Alte Leipziger und Hallesche ihr Profil und treten künftig unter einem neuen Dach auf. Der ALH Gruppe.

Markenführung und Erscheinungsbild sind ein bedeutender Faktor für vertrieblichen Erfolg. Aus dem Grund schärfen Alte Leipziger und Hallesche ihr Profil und treten künftig unter einem neuen Dach auf. Der ALH Gruppe.

Alte Leipziger und Hallesche treten zukünftig in einem neuen, einheitlichen Design auf. Zudem wird eine neue Dachmarke im Markt eingeführt, die „ALH Gruppe“. Die etwas sperrig klingende Dachmarke wird neben den Vertriebsmarken für gemeinsame Aktivitäten wie etwa in in Social Media verwendet.

Marke wird wichtiger

„Es gibt so viele ähnliche Versicherungsangebote, dass die Versicherungsmarke immer wichtiger wird.  Markenführung und Erscheinungsbild sind ein bedeutender Faktor für vertrieblichen Erfolg“, sagt Frank Kettnaker, Vertriebs- und Marketingvorstand der ALH Gruppe.

Mit einer gestärkten Gruppenidentität und einem modernen Auftritt will die ALH Gruppe das Ziel, ihre Position bei Vermittlern und Kunden weiter zu stärken.

Strukturen bleiben

Die bekannten Service- und Betreuungsstrukturen für Vermittler und Kunden, sowie die Vertriebsmarken Alte Leipziger und Hallesche bleiben aber unverändert erhalten, betont die Gruppe.

Vermittlern soll die neue Markengestaltung bereits auf der virtuellen DKM sowie in Newslettern und Social Media vorgestellt werden. unden werden das neue Design im November kennen lernen. Dann erscheint  das Hallesche-Magazin „Einblick“ im November im neuen Look. (dr)

Foto: ALH Gruppe

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.