17. Januar 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Harald Dehn nicht mehr BCA-Vorstand

Harald Dehn (37) ist nicht länger Vorstand der BCA AG, Bad Homburg. Wie Deutschlands größter Maklerpool heute mitteilte, ist Dehn von seinen Aufgaben als Vorstand der BCA AG entbunden worden. Jens Wüstenbecker, Gründer und Vorstandsvorsitzender der BCA AG, begründete den Schritt mit Meinungsunterschieden über die künftige Strategie des Unternehmens.

?Wir sind ein großes Stück Weg gemeinsam gegangen und jeder weiß, dass Harald Dehneinen herausragenden Anteil am Erfolg der BCA hat. Die Differenzen über das weitere Vorgehen sind aber zu groß, als dass wir in dieser Konstellation weitermachen könnten. Ich bedauere diesen Schritt, aber die Trennung schafft Klarheit und ist daher für alle Beteiligtendas Beste?, erklärte Wüstenbecker.Mit seinem Ausscheiden aus dem BCA-Vorstand gibt Dehn auch seine Vorstandsposition beidem Softwarehaus SDN AG, einem Tochterunternehmen der BCA AG auf.

Nachfolger Dehns im Vorstand der BCA AG wird Günter Reibstein (58), derzeit einer der beiden Vorstände der BCA Bank AG. Vor seiner Tätigkeit für die BCA Bank war Reibstein selbständiger Unternehmensberater. Zu seinen Karrierestationen zählen unter anderem Leitungsfunktionen für die WestLB in Frankfurt/Main und die Union Investment GmbH, ebenfalls Frankfurt/Main.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Rentenversicherung warnt vor Problemen bei Umsetzung der Grundrente

Die Deutsche Rentenversicherung warnt vor erheblichen Problemen bei der Umsetzung der geplanten Grundrente. Präsidentin Gundula Roßbach nannte dabei am Mittwoch in Würzburg den geplanten Datenaustausch zwischen Rentenversicherung und Finanzbehörden, die Ermittlung der vorgesehenen 35 Jahre mit Beitragsleistung und den geplanten Startzeitpunkt der Grundrente.

mehr ...

Immobilien

Betriebskostenabrechnung: 5 Tipps für Vermieter

Heizung, Wasser, Abwasser, Müllentsorgung, Versicherungen, Gebäudereinigung, Verwaltungskosten, Leerstand und mehr: Was ist umlagefähig, was nicht? Vor dieser Frage stehen Eigentümer von Mietimmobilien spätestens dann, wenn sie die jährliche Betriebskostenabrechnung erstellen und bestimmte Mindestanforderungen beachten müssen. Gerade Vermieter von kleineren Immobilien, die diese selbst verwalten, werden dabei vor einige Herausforderungen gestellt. Der Full-Service Immobiliendienstleister McMakler fasst daher zusammen, was zu einer rechtssicheren und ordnungsgemäßen Betriebskostenabrechnung gehört.

mehr ...

Investmentfonds

Krypto Tweets: So beliebt sind die unterschiedlichen Kryptowährungen auf Twitter

Bei der Anzahl der Tweets steht Bitcoin (BTC) unter den Kryptowährungen unangefochten an erster Stelle. Absolut gesehen gibt es zwar weniger Altcoin-Tweets. Setzt man diese jedoch in Bezug zu ihrer Marktkapitalisierung, dann sticht IOTA die anderen Token um Längen aus.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten-Tarife im Check

AssekuranZoom veröffentlicht eine zweite Tarifstudie zur Grundfähigkeitenversicherung. Die Studie nimmt erneut die Grundfähigkeitenversicherungstarife führender Maklerversicherer unter die Lupe.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Bestes Platzierungsergebnis der Unternehmensgeschichte”

Der Fonds Nr. 42 des Asset Managers ILG ist vollständig platziert. In elf Wochen wurden demnach rund 42,4 Millionen Euro Eigenkapital von privaten und semiprofessionellen Anlegern für den alternativen Investmentfonds (AIF) eingeworben.

mehr ...

Recht

Blitzer-Urteil: Messungen von privaten Dienstleistern sind rechtswidrig

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat in einer Grundsatzentscheidung bestätigt, dass Verkehrsüberwachungen durch private Dienstleister gesetzeswidrig sind und auf einer solchen Grundlage keine Bußgeldbescheide erlassen werden dürfen (Beschluss vom 6.11.2019, Az. 2 Ss-OWi 942/19).

mehr ...