Driver & Bengsch AG übernimmt Wettbewerber

Der börsennotierte Finanzdienstleister Driver & Bengsch AG, Itzehoe, hat mit sofortiger Wirkung einen Kaufvertrag über den Erwerb von 100 Prozent der Anteile an der Meridio Direkt GmbH, Köln, abgeschlossen. Über den Kaufpreis vereinbarten die Parteien Stillschweigen. Verkäufer sind die Meridio Vermögensverwaltung AG, Köln, sowie ein privater Gesellschafter. Die Meridio Direkt GmbH nahm im Januar 2007 ihre Geschäftstätigkeit auf und trat als Wettbewerber der Wertpapierhandelshaus Driver & Bengsch AG (WPH AG), Tochterunternehmen der Driver & Bengsch AG, im Bereich des Vertriebs von hochverzinsten Tagesgeldkonten, Kombinationskonten und der Vermögensverwaltung auf.

Laut Unternehmensangaben ist geplant, Meridio Direkt mit ihren Kundenverträgen sowie deren verwalteten Vermögen in die WPH AG zu integrieren. Das bei Meridio Direkt verwaltete Kundenvermögen liegt insgesamt bei einem mittleren sechsstelligen Euro-Betrag. Zum 31. März 2007 verfügte die WPH AG ihrerseits über rund 41.000 Kundenkonten mit einem Gesamtvolumen von rund 800 Millionen Euro. Von der Übernahme verspricht sich der Vorstand der Driver & Bengsch AG insbesondere Zugang zu zusätzlichen Kundengruppen.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.