Fondsgebundene Versicherungen on top

Die Versicherungsvertriebe in Deutschland sehen für fondsgebundene Versicherungen die besten Zuwachschancen im Neugeschäft. 56 Prozent der Vertriebsexperten prognostizieren für diese Produktgruppe die günstigsten Absatzchancen. Laut der Studie ?Insurance Trend? von Steria Mummert Consulting, Hamburg, für die 146 Fach- und Führungskräfte zum Geschäftsklima befragt wurden, wollen die Assekuranzen diesbezüglich ihr Vorsorgeangebot erweitern. 65 Prozent der Zentralen und die Hälfte des Vertriebs schreiben neuen fondsgebundenen Produkten das größte Entwicklungspotenzial zu.

Laut Studie sei es Ziel, günstige Rahmenbedingungen auch in Ländern wie Luxemburg, Liechtenstein oder Irland für die Performance der Fondsanlage zu nutzen. ?Einige Versicherungen generieren inzwischen den Löwenanteil ihres Neugeschäfts mit fondsgebundenen Versicherungen?, so Herbert Oberländer, Versicherungsexperte bei Steria Mummert Consulting. Nach Ansicht von 67 Prozent der Zentralen haben dabei Riesterverträge die Nase vorn. 54 Prozent setzen zudem auf Angebote der betrieblichen Altersvorsorge. Weitgehend einig sind sich die Vertriebsexperten und die Versicherungszentralen über die wesentliche Absatzstrategie: Rund zwei Drittel der Befragten wollen den Maklervertrieb in den kommenden zwölf Monaten stärken.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.