Bestätigt: Rürup geht zum AWD

Jetzt ist es offiziell: Professor Dr. Bert Rürup wird AWD-Berater (cash-online berichtete hier). Dies teilt der Hannoveraner Finanzdienstleister mit.

So wird der 64-jährige Wirtschaftsweise den AWD als Chef-Ökonom in den Bereichen Altersvorsorge, demografische Entwicklung und Produktneuheiten beraten. Außerdem soll er das Unternehmen dabei unterstützen, neue Märkte für den Absatz von Altersvorsorgeprodukten zu erschließen. Der Schwerpunkt soll zunächst auf Russland und China liegen. Rürup hat die chinesische Regierung in Fragen der sozialen Absicherung im Alter beraten und wird seine Kenntnisse bei seiner neuen Tätigkeit einbringen. AWD-Chef Carsten Maschmeyer plant seit Langem den Eintritt in den russischen und chinesischen Markt und hat in diesem Jahr Reisen dorthin unternommen.

Rürup begründet seine Entscheidung für den Wechsel zum AWD damit, dass er nach 40 Jahren Universitäten und Wissenschaft noch einmal etwas Neues beginnen und seine Kenntnisse für neue, nutzbringende Lösungen einsetzen wolle. Der ?Rentenpapst? kennt den AWD schon eine Weile und trat oft als Referent für das Unternehmen auf, so auch auf dem diesjährigen AWD-Erfolgskongress (cash-online berichtete hier).

In der Finanzdienstleistungsbranche ist es nicht unüblich, die Führungsriege mit politischen Größen zu bestücken. Bei der Frankfurter Deutschen Vermögensberatung (DVAG) sitzt etwa Altkanzler Helmut Kohl im Aufsichtsrat und Ex-Kanzleramtsminister Friedrich Bohl (CDU) sowie Hessens Ex-Wissenschaftsminister Udo Corts (CDU) bekleiden Vorstandsposten.

Maschmeyer macht überdies keinen Hehl daraus, gut mit Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (SPD) befreundet zu sein. Zudem war AWD-Kommunikationsdirektor Béla Anda Regierungssprecher unter Gerhard Schröder. (aks)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.