Anzeige
Anzeige
20. November 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bestätigt: Rürup geht zum AWD

Jetzt ist es offiziell: Professor Dr. Bert Rürup wird AWD-Berater (cash-online berichtete hier). Dies teilt der Hannoveraner Finanzdienstleister mit.

So wird der 64-jährige Wirtschaftsweise den AWD als Chef-Ökonom in den Bereichen Altersvorsorge, demografische Entwicklung und Produktneuheiten beraten. Außerdem soll er das Unternehmen dabei unterstützen, neue Märkte für den Absatz von Altersvorsorgeprodukten zu erschließen. Der Schwerpunkt soll zunächst auf Russland und China liegen. Rürup hat die chinesische Regierung in Fragen der sozialen Absicherung im Alter beraten und wird seine Kenntnisse bei seiner neuen Tätigkeit einbringen. AWD-Chef Carsten Maschmeyer plant seit Langem den Eintritt in den russischen und chinesischen Markt und hat in diesem Jahr Reisen dorthin unternommen.

Rürup begründet seine Entscheidung für den Wechsel zum AWD damit, dass er nach 40 Jahren Universitäten und Wissenschaft noch einmal etwas Neues beginnen und seine Kenntnisse für neue, nutzbringende Lösungen einsetzen wolle. Der ?Rentenpapst? kennt den AWD schon eine Weile und trat oft als Referent für das Unternehmen auf, so auch auf dem diesjährigen AWD-Erfolgskongress (cash-online berichtete hier).

In der Finanzdienstleistungsbranche ist es nicht unüblich, die Führungsriege mit politischen Größen zu bestücken. Bei der Frankfurter Deutschen Vermögensberatung (DVAG) sitzt etwa Altkanzler Helmut Kohl im Aufsichtsrat und Ex-Kanzleramtsminister Friedrich Bohl (CDU) sowie Hessens Ex-Wissenschaftsminister Udo Corts (CDU) bekleiden Vorstandsposten.

Maschmeyer macht überdies keinen Hehl daraus, gut mit Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (SPD) befreundet zu sein. Zudem war AWD-Kommunikationsdirektor Béla Anda Regierungssprecher unter Gerhard Schröder. (aks)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Neuer Head of Global Sales bei Schroders

Schroders ernennt Daniel Imhof zum neuen Head of Global Sales. Mit der neu geschaffenen Position will das Haus auf die immer komplexer werdenden Kundenbedürfnisse sowie auf die steigende Nachfrage nach Fachkenntnissen eingehen.

mehr ...

Berater

Emerging Markets: Der Staub legt sich

Die Aktienmärkte der Schwellenländer haben schwierige Zeiten hinter sich. Einst gefeiert, dann geschmäht – so lassen sich die letzten zehn Jahre zusammenfassen. Nach und nach werden die guten Perspektiven aber wieder klarer. Gastkommentar von Marc Hellingrath, Union Investment

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...