Aragon mit Umsatzplus im Krisenjahr

Die Wiesbadener Aragon AG, Konzernmutter des Maklerpools Jung, DMS & Cie (JDC), hat im Geschäftsjahr 2008 laut vorläufigen Zahlen trotz Finanzkrise einen moderaten Umsatzanstieg von 78,8 auf 80 Millionen Euro verbuchen können. Abstriche muss das Unternehmen dagegen voraussichtlich beim operativen Ergebnis machen: Das Ebit fiel um 16,4 Prozent von 7,8 auf 6,5 Millionen Euro.

JDC habe den Absatz von über einer Milliarde Euro aus 2007 im vergangenen Jahr bestätigt, so die Aragon-Mitteilung.

Marktkonsolidierung für Zukäufe nutzen

Für 2009 erwartet die Konzernführung eine deutliche beschleunigte Konsolidierung der Finanzdienstleistungsbranche. Aragon will diese Situation nutzen und aktiv zukaufen. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.