Anzeige
16. Juli 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cortal Consors stellt mobilen Bankenvertrieb ein

Die Nürnberger Direktbank Cortal Consors verzichtet künftig auf mobilen Vertrieb und gibt ihren freien Beratern den Laufpass. Entsprechende Informationen der “Financial Times Deutschland” bestätigte ein Sprecher der Online-Tochter des französischen Geldhauses BNP Paribas.

Anfang 2010 sollen 30 Geschäftsstellen, weitere 30 Standorte mobiler Berater sowie die Filiale in Berlin geschlossen werden. Es handelt sich um 120 Berater, die unter der Marke Cortal Consors Select Vermögensberatung angeboten haben.

“Die Entscheidung ist im Management kurzfristig gefallen und hat strategische Gründe. Cortal Consors will sich in Zukunft auf das Direktgeschäft konzentrieren. Wir haben den Beratern ein Angebot unterbreitet, unter eigenem Namen weiter zu arbeiten. Sie werden dabei von uns unterstützt, gerade bei der Suche nach einem Haftungsdach oder dem Aufbau eines eigenen Schutzschirms”, sagte Unternehmenssprecher Dirk Althoff auf Anfrage von cash-online.

Noch im April dieses Jahres hatte Cortal-Consors-Chef Martin Daut in einem Bericht von Cash. über den Mobilen Vertrieb angekündigt, 40 bis 50 neue Kandidaten gewinnen zu wollen. Die Direktbank hatte Ende 2003 die Vermögensberatung Cortal Consors Select gegründet und bald darauf erste Filialen eröffnet.

Deutsche Bank hält am mobilen Banker fest

Die Deutsche Bank hingegen hält an ihren mobilen Vertrieb fest. Er stelle einen sinnvollen Vertriebskanal dar und trage mit seinen Vertriebs- und Produktkompetenzen zum weiteren Wachstum des Geschäftsbereichs Privat- und Geschäftskunden bei.

“Für den Ausbau des Mobilen Vertriebs ist die Deutsche Bank stets an neuen erfolgreichen selbstständigen Finanzberatern interessiert und freut sich über jeden qualifizierten Bewerber”, sagte Anke Steenbock, Geschäftsführerin des Mobilen Vertriebs der Deutschen Bank Privat- und Geschäftskunden AG, gegenüber cash-online. (ks/hb)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Tod eines Arbeitnehmers: Urlaub geht auf Erben über

Zu Lebzeiten nicht in Anspruch genommene Urlaubstage von verstorbenen Arbeitnehmern kommen nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts in Erfurt den Erben zugute.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein: Boom im Osten, Rekorde im Norden

Ob nun Hamburg, Hannover, Berlin oder Dresden – im Norden und Osten der Bundesrepublik steigen die Immobilienpreise in allen Metropolregionen an. Trotzdem gibt es deutliche Preisunterschiede.

mehr ...

Investmentfonds

Kryptowährungen: Schwankende Coins an Gold binden

Seit jeher suchen Menschen Stabilität. Bei Währungen, der Basis unseres Wirtschafts- und sozialen Lebens ist dies nicht anders. Das hart verdiente und ersparte Geld soll nicht durch Inflation oder andere Unwägbarkeiten entwertet werden.

Gastbeitrag von Harald Seiz, Karatbars International GmbH

mehr ...

Berater

Das Sales-Team zu Beginn des Jahres richtig motivieren

Aus kommerzieller Sicht ist der Januar ein eher ereignisarmer Monat. Die Ziele für die Verkaufsteams werden oft mit zeitlicher Verzögerung definiert. Dies resultiert zumeist aus dem Wunsch der Vertriebsabteilungen, die Ziele “so genau wie möglich” zu kalkulieren.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ AG verliert beide Vorstände auf einen Schlag

Sowohl der Vorstandssprecher Jens Mahnke als auch Vorstandsmitglied Ingo Kuhlmann werden im Juni beziehungsweise Ende März aus der Ernst Russ AG (ehemals HCI Capital) ausscheiden. Ein bisheriges Aufsichtratsmitglied springt ein.

mehr ...

Recht

Pflegeunterhalt: Wenn Kinder für ihre Eltern haften

Die Deutschen werden immer älter. Damit wächst auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Die Kosten hierfür sind hoch. Vielfach benötigen Eltern in diesem Fall die finanzielle Hilfe ihrer Kinder. Für diesen Fall gibt es genaue Regeln, wie eine Übersicht des Arag-Rechtsschutzes zeigt.

 

mehr ...