MLP macht ZSH-Übernahme perfekt

Der Wieslocher Finanzvertrieb MLP hat die Übernahme des kleineren Heidelberger Wettbewerbers ZSH abgeschlossen. Einem entsprechenden Angebot stimmten sämtliche Anteilseigner derGesellschaft zu, teilt MLP mit. Die Vereinbarung sehe einen Kaufpreis von rund11,3 Millionen Euro vor, der aus liquiden Mitteln gezahlt werde, so die Mitteilung weiter. Dazu komme eine variable Kaufpreiskomponente, die sich nach dem wirtschaftlichen Erfolg richtet, den ZSH bis Ende März 2009 verzeichnet, und etwa 0,6 Millionen Euro betrage.

ZSH wurde im Jahr 1973 gegründet und liegt mit Provisionserlösen in Höhe von 15,86 Millionen Euro im vergangenen Jahr auf Rang 14 in der aktuellen Cash-Hitliste der Allfinanzvertriebe. Das Unternehmen verfügt derzeit über 21 Geschäftsstellen und betreut laut eigenen Angaben mit 82 Beratern bundesweit etwa50.000 vermögende Privatkunden sowie Human- und Zahnmediziner in Fragen der Vorsorge- und Finanzplanung.Mit dem Zukauf will MLP seine Marktposition in der Beratung von Medizinern weiter ausbauen.

Wesentliche Gesellschafter der ZSH waren der UnternehmensgründerWolfgang Zech, die Versicherer Axa Leben und Alte LeipzigerLeben, die inklusive der von Zech gehaltenenTreuhandanteile rund 84 Prozent an der ZSH auf sich vereinigten. Darüber hinaus entfielen rund elf Prozent aufMitarbeiter und Berater. In den vergangenen drei Jahren hat ZSH eigenen Angaben zufolge einen jährlichen Umsatz zwischen 14 und 16 Millionen Euro erzielt. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.