Anzeige
15. März 2012, 11:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Keine Ruhe bei ASG Finanz

Die juristischen Auseinandersetzungen zwischen der ASG-Geschäftsführung und dem Anteilseigner Blueman Innovation gehen weiter. Thorsten Hass und Walter Klein wurden wieder als Geschäftsführer des Vertriebs eingesetzt, die erwirkten Unterlassungsverfügungen bleiben aber bestehen.

Justizia-127x150 in Keine Ruhe bei ASG FinanzLaut ASG Finanz wurde in einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung in der letzten Woche Interimsgeschäftsführer Benjamin Diedrich “abgesetzt”. Seit dem 7. März führen demnach wieder Thorsten Hass und Walter Klein das Unternehmen als geschäftsführende Gesellschafter. Die Kosten des Rechtsstreits müsse überwiegend die Blueman Innovation tragen.

Die Telis Financial Services Holding, Inhaberin der Blueman Innovation, teilte hierzu mit , dass die für die Dauer des Verfahrens vom Kläger beantragte und vom Gericht angeordnete Interimsgeschäftsführung “antragsgemäß” ende. Telis sieht die einstweilige Verfügung durch das Urteil des Landgerichts Frankfurt vom 8. März bestätigt. So hätten die Unterlassungsverfügungen gegen Hass und Klein weiterhin Bestand, so Telis. Bei Verstößen drohen den Geschäftsführern demnach Ordnungsgelder von bis zu 250.000 Euro.

Offensichtlich sehen beide Parteien ihre Position durch die aktuelle Entscheidung des Landgerichts Frankfurt bestätigt. Eine Einigung scheint vorerst nicht in Sicht. So teilte ASG Finanz mit, dass die juristischen Auseinandersetzungen mit der Blueman Innovation “mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit” andauern werden. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Frauen vernachlässigen Rentenplanung

Bei vielen Deutschen wächst die Angst vor Altersarmut, besonders bei Frauen. Eine aktuelle Studie gibt diesen Sorgen Recht indem sie zeigt, dass sich nur gut die Hälfte der Frauen (57 Prozent) mit der Planung ihrer Rente beschäftigt oder diese abgeschlossen hat.

mehr ...

Immobilien

“In den USA fand noch keine Zinswende statt”

Die Notenbank der USA hat die ersten Zinsschritte bereits hinter sich, doch die Europäische Zentralbank (EZB) wird nicht nachziehen. Wenn es zu Verwerfungen am Immobilienmarkt kommt, wird auch die Fed ihre Politik wieder lockern.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...