Anzeige
17. Dezember 2012, 18:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Infinus beteiligt sich an Brenneisen Capital und Hans John Versicherungsmakler

Die Infinus Gruppe beteiligt sich an zwei Spezialisten aus den Bereichen geschlossene Fonds und Vermögensschaden-Haftpflichtversicherungen. Durch die Beteiligungen will der Dresdner Finanzdienstleister die eigene Produkt- und Servicepalette ausbauen.

Infinus BeteiligungenDie erste Partnerschaft betrifft die auf geschlossene Fonds spezialisierte Vertriebsgesellschaft Brenneisen Capital AG, Wiesloch, die zu den ältesten Anbietern von geschlossenen Fonds im B2B-Bereich gehört. Zum erweiterten Angebot der Brenneisen Capital gehören neben einer umfangreichen Datenbank eine detaillierte Analyse von Initiatoren und Fondskonzepten mit Produktempfehlungen sowie fachliche Schulungen und Vertriebsunterstützung.

Weiterhin verfügt die Gesellschaft über die Datenbankplattform Pro Compare über einen Zugang zu Leistungsbilanzen von über 1.500 Initiatoren sowie zu Soll/Ist-Vergleichen von über 12.500 einzelnen Fonds. Ein After-Sales-Service bietet zusätzlich die Option einer  Kundenportfolioauswertung nach Fondsklassen und Zeichnungssummen.

Das Geschäftsmodell der Brenneisen Capital bleibe auch in Zukunft vollständig erhalten und die Unternehmensleitung in den Händen des langjährigen Vorstands Manfred Brenneisen: „Vor allem stand bei meiner Entscheidung, mit Infinus zusammenzugehen, das Wohl der Mitarbeiter im Vordergrund, aber auch die Fortführung des Geschäftsmodells auf Dauer und in aller Unabhängigkeit im Interesse unserer Vertriebspartner.”

Know-how-Transfer und Unabhängigkeit

Ergänzend wird Jürgen Klein als dritter Vorstand in die Gesellschaft eintreten und sein umfangreiches Know-how aus seiner langjährigen Tätigkeit für die Infinus Gruppe einbringen. Die Beteiligung unter Beibehaltung von Unabhängigkeit und Organisationsstruktur bei der Brenneisen Capital biete allen Beteiligten große Vorteile mit weiteren Vereinfachungen in der Abwicklung sowie eine mehrfache Win-Win-Situation über eine Vergrößerung des Netzwerkes, so Infinus in einer Pressemitteilung.

Für die Brenneisen Capital ergeben sich durch die Beteiligung demnach neue Wachstumschancen. Die Infinus-Geschäftspartner erhielten im Gegenzug einen direkten Zugang zu geschlossenen Fonds mit bester Bewertung und können so ihre Alleinstellungsmerkmale weiter ausbauen.

Beteiligung an VSH-Versicherungsmakler

Der zweite Beteiligungspartner ist die Hans John Versicherungsmakler GmbH aus Hamburg als Spezialist für Vermögensschaden-Haftpflichtversicherungen (VSH) in Form von Deckungskonzepten für freie Finanzdienstleister. Ein Team von Experten betreut die mehr als 11.000 Finanzmaklerkunden mit maßgeschneiderten Verträgen und bietet zudem eine vollständige juristische Begleitung im Schadenfall an.

Unternehmensgründer Hans John ist seit 1964 im Versicherungsgeschäft tätig und Mitglied der Hamburger Versicherungsbörse. Er wird ab 2013 im Aufsichtsrat der Infinus AG Finanzdienstleistungsinstitut vertreten sein. Durch die Beteiligung sollen Partner der Infinus Gruppe noch einfacher auf die maßgeschneiderten Deckungskonzepte und ein breites Know-how zurückgreifen können.

Win-Win-Situation für alle Beteiligten

Wie bei der Brenneisen Capital bleiben laut Infinus auch bei der Hans John Versicherungsmakler GmbH die unternehmerischen Freiheiten und die strategische Ausrichtung vollständig erhalten. Es handele sich somit für die Infinus Gruppe um reine Finanzbeteiligungen. Die Realisierung der Beteiligungen in Höhe von jeweils 100 Prozent erfolgt zum 31. Dezember 2012 durch Aktienkauf beziehungsweise Übernahme der Geschäftsanteile über die Infinus AG – Ihr Kompetenz-Partner.

„Wir sind stolz darauf, die Brenneisen Capital AG und die Hans John Versicherungsmakler GmbH im Kreis unserer Beteiligungspartner begrüßen zu dürfen und freuen uns, so viele kompetente und erfahrene Führungskräfte und Mitarbeiter für uns gewinnen zu können“, kommentiert Prof. h. c. Dr. Kewan Kadkhodai, Vorstand der Infinus AG – Ihr Kompetenz-Partner. Beide Unternehmen verfügen demnach über eine jahrzehntelange Expertise in ihren jeweiligen Fachgebieten und seien eine große Bereicherung. (jb)

 

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Hannover Rück erwartet 2018 größeren Ergebnissprung

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück will nach einer absehbaren Gewinndelle 2017 im kommenden Jahr wieder höher hinaus. “Es ist unwahrscheinlich, dass wir 2017 den Gewinn je Aktie steigern”, sagte Vorstandschef Ulrich Wallin am Donnerstag und verwies auf die absehbar hohen Schäden durch Wirbelstürme und Erdbeben.

mehr ...

Immobilien

Anstieg der Immobilienpreise im Norden und Osten verlangsamt

Die Wohnimmobilienpreise steigen weiter. In einigen Märkten zeichnet sich aber bereits ab, dass die Geschwindigkeit, mit der die Preise wachsen, abnimmt. Der Dr. Klein Trendindikator Immobilienpreise Region Nord/Ost hat die Wohnimmobilienmärkte in Dresden, Hamburg, Hannover und Berlin untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

LSE-Chef Xavier Rolet verlässt Londoner Börse

Die London Stock Exchange (LSE) verliert Ende 2018 ihren Vorstandsvorsitzenden Xavier Rolet. Der Franzose wollte das Unternehmen bereits nach der gescheiterten Fusion mit der Deutschen Börse verlassen. Rolet schaffte es, den Wert der LSE während seiner Amtszeit zu vervielfachen.

mehr ...

Berater

Company Builder “Finconomy” startet in München

Finconomy ist ein Company Builder für Fin- und Insurtechs, der sich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentriert. Das neue Unternehmen hat bereits drei Fintechs gegründet, die sich am Markt etablieren konnten. Bereits Anfang 2018 soll eine weitere Neugründung erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...