Anzeige
13. November 2013, 16:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BCA mit erster Jahreshälfte zufrieden

Der Oberurseler Maklerpool zieht für das erste Halbjahr 2013 eine positive Bilanz. Insbesondere im Bereich Versicherung konnte BCA die Umsatzerlöse deutlich steigern. Das Unternehmen rechnet für das gesamte Geschäftsjahr mit einem positiven siebenstelligen Ergebnis.

BCA erwartet positives Ergebnis für 2013

Die Vorstände der BCA, Oliver Lang, Dr. Jutta Krienke und Dr. Frank Ulbricht (von links), erwarten beim Jahresüberschuss für 2013 ein positives siebenstelliges Ergebnis.

“Wir sind mit unseren Geschäftsergebnissen im ersten Halbjahr 2013 sehr zufrieden und richtig gut unterwegs. Dadurch können wir das schwierige Vorjahr vergessen lassen”, betonen die Vorstände der BCA, Dr. Jutta Krienke, Oliver Lang und Dr. Frank Ulbricht.

Die Vorstände zeigen sich auch für das gesamte laufende Geschäftsjahr überaus optimistisch. Das Unternehmen rechnet beim Jahresüberschuss für 2013 mit einem positiven siebenstelligen Ergebnis. “Ein guter Ertrag ist für unsere Branche besonders wichtig, da der Kostendruck schon enorm ist“, betont der Vorstand.

Zum Halbjahresergebnis hat laut BCA vor allem die positive Entwicklung im Versicherungsbereich beigetragen. Hier sind die Umsatzerlöse im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum insgesamt um 23 Prozent gestiegen. Insbesondere die Erlöse der Sparte Altersvorsorge haben mit einem deutlichen Plus von 35 Prozent zum Wachstum beigetragen.

BCA erwartet positives Ergebnis für 2013

Quelle: BCA

Auch in der für BCA traditionell wichtigsten Sparte Sachversicherung sind die Erlöse im Vergleich zum ersten Halbjahr um 23 Prozent gewachsen. Nur die Umsatzerlöse in der Sparte private Krankenversicherung sind geschrumpft, um ganze 35 Prozent. Die Erlöse in der Vermögensschadenhaftpflicht sind im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent gewachsen.

Investmentgeschäft stabil

Auch das zum BCA-Konzern gehörende Haftungsdach Bank für Vermögen hat sich im ersten Halbjahr 2013 positiv entwickelt. Wie der verantwortliche Vorstand Dr. Frank Ulbricht berichtet, hat das Haftungsdach in der ersten Jahreshälfte 2013 erstmals schwarze Zahlen geschrieben. Der Umsatz der Bank für Vermögen war zum Stichtag 30. Juni mit 3,18 Millionen Euro bereits annähernd doppelt so hoch wie im Gesamtjahr 2012 (1,84 Millionen Euro). Die Zahl der Tied Agents ist im ersten Halbjahr 2012 von 279 auf 398 gestiegen.

Die Entwicklung im Investmentbereich bezeichnet das BCA-Vorstandstrio als stabil. Das Bestandsvolumen Investment ist zwischen Jahresende 2012 und Oktober 2013 von 4,111 Milliarden Euro auf 4,289 Milliarden Euro gestiegen. Den größten Teil des Bestandsvolumens machen immer noch Aktienfonds aus (46 Prozent), wobei ihr Anteil seit 2006 (69 Prozent) deutlich abgenommen hat.

Mischfonds  (20 Prozent) kommt hingegen eine immer größere Rolle in den Depot zu. Es zeige sich bei der Depotverwaltung seitens der Vermittler eine gewisse “Trägheit und Zurückhaltung”, moniert BCA-Vorstand Oliver Lang. Eine Depot-Optimierung erfolge fast nicht.

 

Seite zwei: Umfangreiche Agenda für 2014

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...