Anzeige
6. Januar 2014, 08:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Warum Sie auf Video-Marketing setzen sollten

Es ist doch erstaunlich: Auf den alpinen Skipisten verunglücken jeden Winter täglich mehr als 50 Skiläufer schwer – zwei davon sogar mit Todesfolge. Davon hören wir aber wenig in den Medien. Doch kaum verunglückt Michael Schuhmacher sind die Nachrichten randvoll.

Die Pradetto-Kolumne

Michael Schuhmacher

“Die Beziehung zu Michael Schuhmacher haben wir über das Fernsehen aufgebaut.”

Die Medien folgen damit letztlich unserem Interesse. Das Schicksal x-beliebiger Menschen interessiert uns nun einmal weniger als das derjenigen, zu denen wir eine Verbindung spüren.

Regelmäßige Fernsehpräsenz schafft Nähe

Die “Beziehung” zu Michael Schuhmacher haben wir über das Fernsehen aufgebaut. Über das Fernsehen verfolgten wir die Rennen von Schumi mit; fieberten mit seinen Erfolgen und bedauerten seine Niederlagen.

Schumi ist uns damit gewissermaßen näher als ein alter Schulfreund, den wir vor Jahren aus den Augen verloren haben.

Interessanterweise besteht jedoch kaum ein Zusammenhang zwischen den Leistungen eines Prominenten und unser aller Anteilnahme. Ob es sich um einen Multimillionen Dollar teuren Hollywoodstar handelt oder einen C-Klasse-Promi der gerade im Dschungelcamp zu sehen ist: Unser Mitfiebern hängt offenbar hauptsächlich davon ab, wie oft wir ihn sehen.

Wissenschaftler kennen den Grund hierfür. Als soziales Wesen beobachten wir ständig die uns umgebenden Personen und werten ihre Körpersprache, Gestik und Mimik aus, um ihr Verhalten zu deuten. Das könnte im Zuge der Evolution lebenswichtig sein.

Emotionen des Gegenübers spiegeln

Um dies leisten zu können, aktivieren wir in unserem Gehirn die sogenannten Spiegelneuronen, die das Gesehene gewissermaßen nachstellen. Dadurch spiegeln wir als Nebeneffekt auch die Emotionen unseres Gegenübers. Wir spüren was der Beobachtete empfindet. Dies verbindet uns.

Im Gegensatz zu Werbebriefen oder Telefonaten können wir mit Videos die Beziehung zu unseren Kunden vertiefen, obwohl wir möglicherweise seit Jahren nicht mehr bei ihnen zu Besuch waren.

Wer viele Kunden hat, kann diese unmöglich regelmäßig sehen, um die Beziehung zu erneuern. Weil ein Video aber beliebig oft gezeigt und geteilt werden kann, bietet es die Möglichkeit, tausende Kunden ganz persönlich zu erreichen.

Wie tief diese Bindung gehen kann, sehen wir gerade im Fall von Michael Schuhmacher: Obwohl die meisten Menschen ihn niemals persönlich kennengelernt haben, bringen Hunderte Blumen ins Krankenhaus und bangen um sein Wohl.

Stellen Sie sich vor, Ihr Wohl wäre Ihren Kunden ebenso wichtig.

Autor Oliver Pradetto ist Kommanditist und Mitbegründer des Maklerpools Blau direkt.

Foto: Anne-Lena Cordts

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Ich denke allerdings, dass es schon eine Rolle spielt, wer dargestellt wird. Ulli Hoeneß z.B. sieht man auch sehr oft in den Medien. Sympathisch ist er sehr vielen Menschen trotzdem nicht.

    Kommentar von Felix — 6. Januar 2014 @ 14:33

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

MyBusinessApp: HDI standardisiert Antragsprozess für Firmen-versicherungen

Angebotsanfragen für Firmenversicherungen kosten Makler viel Zeit. Zahlreiche Prozessschritte, komplexe Risikofragebögen. Dazu kommen immer wieder Rückfragen der gewählten Anbieter. Hier setzt die MyBusinessApp von HDI an. Sie standardisiert und vereinfacht Datenerhebung wie Anfrageprozess. Egal bei welchem Versicherer.

mehr ...

Immobilien

Aareal Bank: Neugeschäft läuft besser als erwartet

Ein überraschend gutes Neugeschäft stimmt die Aareal Bank weiter optimistisch. Für das laufende Jahr rechnet der im M-Dax notierte Finanzierer gewerblicher Immobilien weiterhin mit einem Betriebsergebnis zwischen 260 und 300 Millionen Euro. Von der Türkei-Krise sieht sich das Institut nur wenig betroffen.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Wirtschaft wächst weiter

Wirtschaftswachstum trotz schwacher Exporte; die Konjunktur Deutschlands entwickelte sich im zweiten Quartal überraschend gut. Das liege nicht nur am hohen privaten Konsum und Unternehmensinvestitionen. Für das Gesamtjahr 2018 ist die Prognose jedoch weniger positiv als die Entwicklung des ersten Halbjahres.

mehr ...

Berater

Bankberater genießen hohes Vertrauen

Junge Bundesbürger zeigen beim Thema Geldanlage trotz Online-Affinität und großem Informationsangebot im Internet ein starkes Bedürfnis nach persönlicher Beratung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Postbank-Studie, für die 3.100 Personen befragt wurden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate hält nach weiteren Asset Managern Ausschau

Die Corestate Capital Holding, die Mitte 2017 den Fondsanbieter Hannover Leasing übernommen hat, ist im ersten Halbjahr 2018 kräftig gewachsen – und sieht sich nach weiteren Akquisitionen um.

mehr ...

Recht

Bauern müssen bei Rentenbeginn Hof nicht abgeben

Landwirte dürfen vom Staat nicht dazu verpflichtet werden, bei Renteneintritt ihren Hof abzugeben. Dies sei verfassungswidrig, entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss vom 23. Mai über zwei Verfassungsbeschwerden.

mehr ...