30. Juni 2016, 09:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finanzberatung: “Für mich war sehr schnell klar, dass ich an die ‘Front’ will”

Eine neue Generation erhält Einzug in die Finanzberatung. Cash. sprach mit Eva Lienkamp, seit knapp fünf Jahren Finanzberaterin bei Swiss Life Select in Lienen, über die Anfänge ihrer Karriere in der Finanzdienstleistungsbranche.

Finanzberatung: Für mich war sehr schnell klar, dass ich an die Front will

Eva Lienkamp: “Ich kann nur sagen, die Arbeit als Finanzberater ist sehr facettenreich, aber natürlich auch anspruchsvoll.”

Cash.: War es für Sie von vornherein klar, im Bereich Finanzvertrieb tätig zu werden?

Lienkamp: Nein, ganz und gar nicht. Nach dem Abitur habe ich mich für eine Ausbildung im Sparkassensektor beworben, weil dort die Ausschreibungen als erstes erfolgten. Die Prüfung habe ich nach zweieinhalb Jahren erfolgreich bestanden. Allerdings stellte ich mir bereits damals die Frage, ob ich mich mit Anfang 20 ausschließlich auf den Sparkassensektor fokussieren will. Dazu muss man wissen, dass die Ausbildung der Sparkasse im Bereich der Privatbanken nicht ohne Weiteres anerkannt wird. Darüber hinaus wollte ich mich zur Betriebswirtin weiterbilden. Das wurde allerdings innerhalb des Ausbildungssystems der Sparkassen nicht gefördert. An diesem Punkt habe ich entschieden, mich anderweitig zu orientieren, um meine beruflichen Möglichkeiten zu erweitern.

Wie kam der Kontakt zu Swiss Life Select zustande?

Im Grunde genommen war dies der klassische Weg über das Empfehlungsmarketing. Unser Büroleiter hier in Lienen, Uwe Knapheide, war zu der Zeit auf der Suche nach neuen Beratern und hat seine Mandanten gefragt, ob sie eine Person kennen, die bei einer Bank oder Sparkasse arbeiten und für die ein Wechsel zu einem Finanzvertrieb in Frage kommen könnte. Wie es der Zufall wollte, kannte ich Herrn Knapheide bereits, wenn auch nicht namentlich, da wir im Jahr zuvor bereits gemeinsam einen Sportkurs besucht hatten. Nach einem längeren Gespräch war für mich klar, dass ich auf jeden Fall zum Finanzvertrieb wechseln werde.

Was hat Sie an der neuen beruflichen Herausforderung besonders gereizt?

Zum einen habe ich bei Swiss Life Select die Chance gesehen, eine zweite Ausbildung zur Versicherungsfachfrau/IHK zu absolvieren, zum anderen hatte ich die Wahlmöglichkeit, ob ich als Finanzberaterin tätig sein oder aber als Führungskraft junge Mitarbeiter coachen will.

Seite zwei: “Für mich war sehr schnell klar, dass ich an die ‘Front’ will”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...